Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001 - 

Koppelpunkt-Switch mit 136 Kanälen von Conexant

Chip vervierfacht Netzdurchsatz

MÜNCHEN (CW) Conexant Systems erweitert seine Koppelpunkt-Switch-Produktfamilie um den Baustein "CX20487" für TK- und Datennetze der nächsten Generation. Der 136x137-Chip soll laut Anbieter den Netzdurchsatz in optischen Netzen einer Internet-Infrastruktur vervierfachen.

CX20487 ermöglicht die Vermittlung des WAN-Verkehrs in 136 unabhängigen Kanälen mit jeweils 3,3 Gbit/s und erreicht damit insgesamt eine maximale Bandbreite von 44 Gbit/s sowie eine Ein- und Ausgangsleistung von 1,8 Terabit/s. Dabei unterstützt das spezielle Design in Form eines Flipchip-Gehäuses mit Kupferverbindungstechnik die hohe Kanaltrennung und eliminiert das Übersprechen zwischen den einzelnen Signalwegen. Laut Anbieter erzielt der Baustein dadurch die gleiche niedrige Verlustleistung wie bei 68x68-Chips üblich. Herstellern ist es somit jetzt beim Bau von Switches möglich, die Anzahl der erforderlichen Chips im Vergleich zu bisherigen Lösungen zu reduzieren beziehungsweise die Port-Dichte eines Systems zu steigern.

Ein zusätzlicher Ausgang dient zur internen Diagnose mit Hilfe eines Pseudo-Random-Bit-Stream- (PRBS-)Generators und -Empfängers, der die Bit-Fehler zählt. Alternativ kann dieser Kanal aber auch per Kaskadierung zum Aufbau größerer Switch-Felder verwendet werden. Als weiteres Feature ist der CX20487 Multi- und Broadcasting-fähig und erlaubt, die Ausgangssignalpegel zur Verbesserung der Leistungsaufnahme zu programmieren. Unterstützte Übertragungsstandards des 2,5-Volt-Chips sind Sonet (Synchronous Optical Network) sowie SDH (Synchronous Digital Hierarchy). Der Baustein eignet sich für Schaltkaskaden, optische Kreuzschienensysteme, DWDM-Switches oder andere schnelle optische Vermittlungseinrichtungen und ist Conexant zufolge mit Komponenten der WAN-Transport-Produktfamilie des kalifornischen Halbleiterherstellers aus Newport Beach kompatibel.

CX20487 ist in einem Ball-Grid-Array-(BGA-)Flipchip-Gehäuse mit 1155 Anschlüssen eingebaut. Der Chip wird in OEM-Mengen von 1000 Stück zum Einzelpreis von zirka 3200 Dollar verkauft. Produkte in größeren Stückzahlen sind voraussichtlich ab dem zweiten Quartal dieses Jahres erhältlich, Muster stehen ab sofort zur Verfügung.