Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.07.2010

Chiphersteller Texas Instruments erhöht Umsatz und Gewinn im 2Q

DALLAS (Dow Jones)--Der US-Chiphersteller Texas Instruments hat im zweiten Quartal 2010 erwartungsgemäß seinen Umsatz und Gewinn kräftig erhöht. Der Umsatz kletterte nach Angaben des Konzerns vom Montag um 42% auf 3,5 Mrd USD und der Gewinn verdreifachte sich unter dem Strich auf 796 (260) Mio USD. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,62 (0,20) USD.

DALLAS (Dow Jones)--Der US-Chiphersteller Texas Instruments hat im zweiten Quartal 2010 erwartungsgemäß seinen Umsatz und Gewinn kräftig erhöht. Der Umsatz kletterte nach Angaben des Konzerns vom Montag um 42% auf 3,5 Mrd USD und der Gewinn verdreifachte sich unter dem Strich auf 796 (260) Mio USD. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,62 (0,20) USD.

Beim Konzernumsatz wies Texas Instruments 3,5 Mrd USD aus nach 2,46 Mrd USD im Vorjahr. Analysten hatten mit einem Umsatz von 3,52 Mrd USD und einem Gewinn je Aktie von 0,62 USD gerechnet. Im nachbörslichen Handel verliert die Aktie über 5%. Marktteilnehmer verweisen darauf, dass Intel und AMD so hohe Erwartungen geschürt hätten, dass einige mit einem deutlichen Übertreffen der Schätzungen gerechnet hätten.

"Die Bestellungen im Quartal waren stark, das Auftragsbuch hat zugenommen", teilte Texas Instruments mit. Im dritten Quartal erwartet der Konzern weiteres Wachstum. Für das laufende dritte Quartal stellte das Unternehmen ein Ergebnis je Aktie in einer Bandbreite von 0,64 bis 0,74 USD in Aussicht. Der Umsatz soll zwischen 3,55 und 3,85 Mrd USD liegen. Die Analysten rechneten bislang für das dritte Quartal mit einem Ergebnis je Aktie von 0,64 USD bei einem Erlös von 3,59 Mrd USD.

Der weltgrößte Chiphersteller Intel hatte in der vergangenen Woche mit einem Rekordgewinn und einem zuversichtlichen Ausblick für Optimismus in der Branche gesorgt. Konkurrent AMD kehrte im zurückliegenden Quartal in die Gewinnzone zurück und erhöhte den Umsatz um 40%.

Webseite: www.ti.com -Von Ian Sherr und Kathy Shwiff, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.