Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1986

CICS-Imitation auf IBM PC und Kompatiblen

14.11.1986

DÜSSELDORF (pi) - Ein Produkt, das CICS auf einem IBM PC oder kompatiblen Gerät imitiert, vertreibt die European Software Company unter der Bezeichnung "CICS/PC". Das System soll dazu dienen, den Großrechner zu entlasten und die Produktivität zu steigern.

Das von der Muttergesellschaft Boole & Babbage entwickelte Programm benutzt dieselben Bildschirmausgaben, Befehle und Abläufe, mit denen ein CICS-Programmierer vertraut ist. Die Benutzerschnittstelle ist ESC zufolge eine identische Kopie dessen, womit ein CICS-Programmierer heutzutage arbeitet.

Anwendungsprogramme, die für die CICS-Umgebung geschrieben wurden, können laut Anbieter unter dem CICS/PC-System ohne Änderungen übersetzt und kompiliert werden. Ebenso sei es möglich, BMS-Maps, die auf dem Mainframe definiert wurden, unverändert zu übernehmen. Von der Benutzeroberfläche bis hin zur Produktunterstützung operiere das Programm auf dem PC genauso wie CICS auf dem Großrechner.

Als Hardware ist ein IBM PC, AT, XT oder kompatibles System mit mindestens 512 KB Speicherkapazität und einer 10-MB-Festplatte erforderlich. "CICS/PC-" läuft unter den Betriebssystemen PC-DOS beziehungsweise MS-DOS ab Release 2.1.