Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.1995

CICS und DB2 fuer Windows NT Die IBM-Softwerker wollen sich nicht mit OS/2-Umsatz begnuegen

MUENCHEN (CW) - IBM-Software laesst sich auch auf Fremdplattformen verkaufen. Diesem Motto folgt Big Blue jetzt bei der Portierung seiner Datenbank DB2 und des Transaktionsmonitors CICS auf Microsofts Windows NT.

"Unsere Geschaeftseinheiten haben sich ab sofort wie professionelle Software-Anbieter zu verhalten und ihre Erzeugnisse fuer alle Plattformen anzubieten, die die Kunden verlangen", bestaetigt Lilia Tsalalikhin, IBM-Managerin fuer das Marketing objektorientierter Produkte, den neuen Kurs ihres Unternehmens. Um dieses Ziel zu erreichen wurden eigene Units geschaffen, die im Falle von CICS und DB2 Transaction-Brand und Data-Management-Brand heissen.

Interpretationen, wonach nun OS/2 und Unix die zweite Geige hinter Windows NT spielen, werden von IBM Deutschland heftig dementiert. Vielmehr handle es sich hier um eine Strategie der Offenheit. Dazu gehoert, dass auch Kunden, die sich fuer Windows NT entschieden haben, zum Beispiel mit CICS und DB2 arbeiten koennen sollen. Die Auslieferung der beiden Produkte fuer die Microsoft-Plattform ist fuer Anfang 1996 vorgesehen