Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.1983 - 

Weichen für französische DV gestellt:

Cii-HB-Mutter mit neuer Konzernstruktur

PARIS/KÖLN (hh) - Mit neuer Konstruktur geht die Compagnie des Machines Bull (CMB). größter Kapitaleigner der Cii-Honeywell Bull Ins neue Jahr. Die DV-Beteiligungen der Gruppe werden in vier Ünternehmensbereiche unter der strategischen Führung der CMB aufgegliedert.

Diese noch nicht endgültig abgeschlossene Umwandlung findet im Rahmen der Neuordnung der französischen DV-Industrie unter der Regierung Mitterand statt. Künftig bearbeiten die vier nach Produktgruppen und Fertigungs-Know-how unterteilten Konzernfilialen folgende Bereiche: Für die Informationssysteme wird weiterhin Cii-Honeywell Bull zuständig sein. Eine "Konzernfiliale Peripherie" befaßt sich mit der Produktentwicklung und vermarktung von Magnetplatten Druckern und Magnetbändern im OEM-Vertrieb; die erst kürzlich von Thomson übernommene SEMS wird aktiv auf dem Gebiet Prozeßrechner und Minicomputer und eine "Konzernfiliale Büroautomation" entwickelt und vermarktet Terminals Büroautomationsgeräte und Mikrocomputer.

Für die deutsche Filiale der Cii-HB bedeutet diese eine unveränderte Fortsetzung ihrer bisherigen Mission gegebenenfalls jedoch auf der Basis einer Ausweitung der Produktpalette. Hauptprodukte dieses Konzernzweiges sind weiterhin die Systeme Mini 6, DPS 4, DPS 7, DPS 8 und DPS 88. Zusätzlich bleibt das Unternehmen für die weltweite Vermarktung aller Produkte des Konzerns CMB verantwortlich teilt die Kölner Presseabteilung der Cii-HB mit. Als Fertigungsstätten werden diesem Bereich die Werke Angers und Joués-Les-Tours angegliedert.

Der noch zu gründenden Filiale Peripherie wird das Werk Belfort untergeordnet. In Echirolles und Crolles fertigt in Zukunft die SEMS die Computer Mitra und Solar sowie Nachfolgegeräte. Die R2E die Terminaldivision DAP von Thomson und die CSI werden voraussichtlich im Bereich Büroautomation zusammengefaßt. Ob die Transac bislang eine Tochter der Compagnie Générale d'Electricité in den Verbund eingegliedert wird ist zur Stunde noch unklar Wie jedoch aus Paris verlautet sind Gespräche zwischen der CGE und der CMB über diese Frage im Gange. Auf der Hauptversammlung auf der diese Neustrukturierung vorgestellt wurde äußerte sich der Präsident der Cii-HB Jacques Stern auch über den Verlauf des vergangenen Geschäftsjahres. Danach liegt der konsolidierte Verlust der Cii-HB-Gruppe bei deutlich über einer Milliarde Francs meldet VWD. Vor 1986 wurde das Unternehmen keinesfalls aus der Verlustzone herauskommen.

Teuer kommen die verstärkten Aktivitäten auf dem DV-Sektor vorerst den französischen Staat: Allein für die Cii-HB rechnet man für das Jahr 1983 mit einem Kapitalbedarf von 2 5 bis drei Milliarden Francs.