Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986 - 

GF + M-Jahrestagung 86 formuliert Anforderungen:

CIM fordert Produktionsmanagement heraus

STUTTGART (CW) - Unter das Motto "Produktionsmanagement - neue Anforderungen, neue Herausforderungen" - stellte die Gesellschaft für Fertigungssteuerung und Materialwirtschaft e. V. (GF + M) ihre Jahrestagung 86.

Auf dem in Stuttgart abgehaltenen Kongreß demonstrierten über 110 Teilnehmer aus großen, mittleren und kleinen Unternehmen der verschiedensten Branchen ihr Interesse an der Arbeit der Gesellschaft.

Seit seiner Gründung im Jahre 1976 verfolgt der Berufsverband die Verbesserung des Erfahrungsaustausches auf den Gebieten der Fertigungssteuerung und der Materialwirtschaft sowie Intensivierung der Kontakte zwischen den Fachleuten verschiedener Bereiche und Branchen. Im besonderen sieht es die Gesellschaft nach eigenen Angaben als ihre Aufgabe an, den interdisziplinären Bereich von technischen und betriebswirtschaftlichen Problemen auf den Gebieten der Ablaufplanung sowie der Materialwirtschaft zu erforschen und Lösungen zu erarbeiten.

Die Entwicklung eines Berufsbildes für Mitarbeiter der Fertigungssteuerung und Materialwirtschaft sowie die Förderung eines breiteren Verständnisses für diese Berufe bilden den zweiten Schwerpunkt.

Was Produktionsmanagement ist und welche Aufgaben es zu erfüllen hat, definierte der Vorstand der GF + M folgendermaßen: "Die Produktion zu führen, zu lenken und zu leiten, die Produktionsfaktoren nach den Erfordernissen des Unternehmens als Ganzes optimal einzusetzen und zukunftsweisende Organisationsmittel und -methoden dabei zu nutzen." Dr. Wolfgang Thurow, Leiter Materialplanung der BMW AG, München, und Vorsitzender des Vorstandes der GF + M, machte deutlich, daß "Unternehmen heute und auch in Zukunft nicht effizient sind, wenn das Zusammenwirken der Unternehmensfunktionen nicht ganzheitlich verstanden und in gewinnoptimierendes Handeln umgesetzt werden".

Durch Jahrestagungen, spezielle Symposien und ganz besonders durch die regionalen Arbeitskreise will die Gesellschaft den Managern den Zugang zu modernen Methoden und erprobten Anwendungen des Produktionsmanagements ermöglichen.