Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1993 - 

Rudolf Rueck, Armin Stockert, Franz Otto Vogel

CIM und Logistik im Unternehmen - Praxiserprobtes Gesamtkonzept fuer die rechnerintegrierte Auftragsabwicklung

Das durch die Forderung nach immer neuem Wirtschaftswachstum wachsende und differenziertere Gueterangebot zwingt die Unternehmen zu organisatorischen Hoechstleistungen: Sie muessen in kuerzester Zeit technisch anspruchsvolle Erzeugnisse hoechster Qualitaet in kundenspezifischen Varianten und zu marktgerechten Preisen liefern. Dazu erforderlich sind Produktionssysteme, die flexibel automatisiert und zugleich leistungsfaehig sein muessen. Hiess die Zauberformel noch vor wenigen Jahren "Just in time", soll heute die begrifflich reichlich strapazierte "Lean Production" fuer Wohl und Wehe der westlichen Industrienationen verantwortlich sein.

Um die Produktivitaet zu steigern und die Wettbewerbsfaehigkeit zu erhalten, muessen die Unternehmen flexibler, die Lieferzeiten kuerzer und die Kosten niedriger werden. Moeglich werden soll all dies durch schlanke Organisations- und Produktionsformen, hinter denen sich das Zusammenspiel zwischen CIM und Logistik verbirgt: CIM als Zusammenfassung der bekannten CA-Techniken von CAM bis CAQ; Logistik als tragende Saeule einer gesamtunternehmerischen Strategie zur technischen und organisatorischen Rationalisierung.

Das vorliegende Buch beschreibt den Weg der Daimler-Benz-Tochter MTU Friedrichshafen zu einem systematischen Aufbau ihrer rechnerintegrierten Auftragsabwicklung und einer damit verbundenen Integration von CIM-Konzepten und logistischer Optimierung. Systematisch, ausfuehrlich und praxisbezogen erlaeutern die Verfasser die bei MTU in Eigenregie realisierten Einzelmassnahmen und die komplette Einsatzbreite der neuen Systeme. Dabei stellen sie dar, wie sich der CIM-Logistik-Verbund auf die Einzel- und Kleinserien sowie die Grossserienproduktion auswirkt.

Den Einstieg bilden Erklaerungen zu den einzelnen Bausteinen eines CIM- und logistikorientierten und integrierten DV-Systems fuer die Auftragsabwicklung. Im Vordergrund steht dabei ein CIMOS/PPS- System mit einer Reihe von CA-Funktionen und Schnittstellen zum PPS-System. In diesem Kapitel zeigt sich bereits die Grundhaltung der Verfasser, nach der eine DV-Loesung nicht nur CIM-, sondern auch logistikgerecht sein muss, um erfolgreich zu sein.

Im zweiten Buchteil geht es um die logistische Fundierung des MTU-Projekts "Rationelle Produktgestaltung und -erstellung", die jedoch nicht ohne Hinweise auf die Bedeutung entsprechender Schulungsmassnahmen vorgestellt werden. Das Thema Fortbildung bildet in diesem Zusammenhang einen eigenen Schwerpunkt.

Das vierte Kapitel behandelt Elemente des ganzheitlichen Team- und Projekt-Managements. Abschnitt fuenf baut darauf auf und setzt sich mit der Anpassung der Aufbau- und Ablauforganisation bei CIM- und Logistikprojekten auseinander. Den Schluss bilden Ueberlegungen zu moeglichen Kosten- und Nutzenbetrachtungen und dem Einsparungspotential.

Zielgruppe des Bandes sind Informatiker, Ingenieure, DV-Leiter und Betriebswirte mit profundem DV-Know-how. Der Titel ist angemessen bebildert und verstaendlich geschrieben. Die integrierte Darstellung von theoretischem Wissen mit praktischen Umsetzungsversuchen in der Industrie ist auf dem deutschen Buchmarkt einmalig und ihr Geld wert.