Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Einrichtung soll dem Interessenten die neue Technik näherbringen:


14.11.1986 - 

CIM-Workshop in Linz gegründet

LINZ (apa) - Eine "Werkstatt für ClM-Anwendungen" wurde unlängst in Linz eröffnet. Ziel soll sein, den Interessenten an der informationstechnischen Vernetzung der Funktionen eines Fertigungsprozesses mit der neuen Technik vertraut zu machen.

Darüber hinaus können die Interessenten auch ihr Konstruktionsbüro vorübergehend in den neuen Workshop verlegen. Auf diese Weise, so Initiator Bhawani Shanker, ist die Auswahl eines geeigneten Systems nach einer Phase der praktischen, bedarfsgerechten Erprobung möglich. Auch ließe sich die Rentabilität einer CAD/CAM/CAE-Konfiguration ermitteln. Shanker wörtlich: "Der Interessent kommt zu uns, setzt sich an ein System und kann damit ab der ersten Minute arbeiten." Derzeit stehen sechs "Werkstätten-Plätze" zur Verfügung.

Für Manager, Systemtechniker und Experten wurden spezielle Ausbildungsprogramme entwickelt. Dadurch hilft der Workshop sowohl bei der strategischen und wirtschaftlichen Entscheidung beim CIM-Einsatz als auch bei der betriebsspezifischen Planung und der Realisierung von Integrationsstufen.

Hardware-Hersteller, Softwarehäuser und Produzenten von CNC-Maschinen verfolgen Shankers Experiment mit Interesse. Sie haben dem Workshop die erforderlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt und zudem angeboten, die Konfiguration jeweils auf den neuesten Entwicklungsstand zu bringen.

Die Schulung im ClM-Workshop kostet pro Person und Woche rund 26 000 Schilling.