Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1986 - 

Mehr Abfragemöglichkeiten für VAX-Anwender:

Cincom erweitert DBMS-Produkt

FRANKFURT (pi) - Das Release 1. ihres relationalen Datenbankmanagementsystems "Ultra" hat jetzt die Cincom Systems GmbH & Co. oHG angekündigt. Es beinhaltet interaktive Abfragemöglichkeiten, ein System zur Maskenverwaltung sowie die Unterstützung von RMS-Funktionen (Record Management Services) und VAX-Clustern. Die DB-Software kann auf allen VAX-Modellen von Digital Equipment eingesetzt werden.

Die Erweiterungen des Ultra Release 1.4 bestehen aus den Komponenten "Spectra" und "Ultra-Scope". Bei "Spectra" handelt es sich um eine relationale Abfragesprache und einen Reportgenerator, mit dem der Endbenutzer die in einer Ultra-Datenbank sowie in persönlichen Dateien abgespeicherten Informationen abrufen und verändern kann. Das "Personal-File"-System erlaubt dem Anwender die Aktualisierung und Analyse von aktuellen Daten ohne Einschaltung der zentralen Datenbank. Ergebnisse lassen sich auf Bildschirmterminals, Druckern oder VAX-RMS-Files ausgeben.

Das Werkzeug "Ultra-Scope" ist für die Definition, Generierung und Pflege von Bildschirsmasken geeignet. Mit Hilfe der in das Ultra-Inline-Directory integrierten Ultra-Scope-Software können Programmierer Bildschirmmasken entwerfen, testen und abspeichern. Des weiteren verfügt das Tool über Fenstertechnik und Funktionen für den Stand-alone-Test von Bildschirmmasken sowie zur Gültigkeitsprüfung der Dateninhalte.

Der physische Datenmanager PDM des DBMS kann Cincom zufolge jetzt auch in einem VAX-Cluster-Umfeld eingesetzt werden. Dies soll einer größeren Zahl von Anwendern ermöglichen, auf die gleichen Daten zuzugreifen.

Ferner unterstützt "Ultra" mit Hilfe des relationalen Datenmanagers (RDM) RMS-indexsequentielle Dateien. Dabei kann der Anwender beide Dateitypen nebeneinander nutzen und über die "Relational-Data-Manipulation-Sprache" verarbeiten. Das neue Release schließt darüber hinaus einen Basic-Sprachprozessor ein und unterstützt die Sprachen Cobol, Fortran und Mantis.