Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.1995

Cisco-Aktie: Hoher Kurswert durch Wachstum untermauert

Von Arnd Wolpers*

Cisco hat beinahe eine Monopolstellung im Router-Markt. Im Internet stammen etwa drei Viertel aller weltweit eingesetzten Router von dem 1984 gegruendeten Unternehmen. Cisco gibt acht Prozent des Umsatzes fuer Forschung und Entwicklung aus. Eine Dividende wird nicht ausgeschuettet. Gewinne werden umgehend reinvestiert. So will der Hersteller Branchenfuehrer in einem weltweit schnell expandierenden Markt bleiben.

Die Wachstumsraten der Vergangenheit sind ueberzeugend. 1993/94 wurden 1,2 Milliarden Dollar eingenommen. 1994/95 gelang der Umsatzsprung auf zwei Milliarden Dollar. 1995/96 werden 2,9 Milliarden Dollar erwartet. Schafft es Cisco, seinen Vorsprung in der Verbindung und Gestaltung von Netzwerken weiter auszubauen, so duerfte die Vorhersage von Cisco-CEO John Chambers, sechs bis sieben Milliarden Dollar Umsatz innerhalb der naechsten drei Jahre zu erzielen, eintreffen.

Die Ertragsentwicklung hielt mit den Umsatzspruengen annaehernd Schritt. Nach einem Gewinn von 315 Millionen Dollar im Geschaeftsjahr 1993/94 wurden 1994/95 bereits 481 Millionen Dollar verdient. Je Aktie bedeutet dies einen Gewinn von 1,73 Dollar nach 1,19 Dollar im Vorjahr. Die Aktienzahl kletterte im Berichtsjahr von 265,1 auf 272 Millionen Stueck.

Die Kursentwicklung der Cisco-Aktie spiegelt die Marktstellung und die Ertragssituation wider. Der Titel entwickelte sich 1995 besser als der ohnehin haussierende Markt der Technologiewerte. Nach einem Reaktionstief der Notiz im Jahr 1994 von knapp 20 Dollar kletterte der Kurs in der Spitze auf 84 Dollar.

Die Gewinnschaetzungen fuer das laufende Geschaeftsjahr 1995/96 (Ende: 30. Juni 1996) liegen im Durchschnitt zwischen 2,25 und 2,35 Dollar je Aktie. Dies entspricht einem Kurs-Gewinn-Verhaeltnis (KGV) von 36,5. Der hohe Wert erklaert sich aus dem stabilen und ueberdurchschnittlichen Wachstum des Unternehmensgewinns. Trifft Chambers' Prognose zu und gelingen auch in den naechsten Jahren Gewinnsteigerungen von 30 bis 50 Prozent pro Jahr, wird der Gewinn im Geschaeftsjahr 1995/96 schon deutlich ueber drei Dollar je Aktie liegen.

Cisco ist ein typischer Fall fuer den alten Boersianerspruch: Buy high, sell higher. Trotz des Kursanstieges der vergangenen Monate kann an dem Titel festgehalten beziehungsweise im Zuge der derzeitigen Konsolidierung bei spuerbaren Rueckschlaegen gekauft werden.

*Arnd Wolpers ist Geschaeftsfuehrer der Vermoegensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in Muenchen. Die hier veroeffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir fuer vertrauenswuerdig halten. Trotz sorgfaeltiger Quellenauswahl und - auswertung koennen wir fuer Vollstaendigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit uebernehmen, als grobe Fahrlaessigkeit oder Vorsatz Haftung begruenden. Jede darueberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Fuer Angaben Dritter uebernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch staerkere kursschwankungen gekennzeichnet.