Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.01.1991 - 

Schnellerer Transfer durch Frame-Relay

Cisco baut die Möglichkeiten seiner Router und Bridges aus

LES ULIS (pi) - Für ihre Router- und Brücken-Familie bringt die Cisco Systems Europe, Les Ulis, Schnittstellen-Karten für 802.5-Token-Ring-Netze auf den Markt. Zudem unterstützen die Kommunikationskomponenten künftig die CCITT-Empfehlung Frame-Relay sowie die Protokolle Decnet Phase IV und V.

Das Interface mit der Typenbezeichnung "CSC-R16" ist für einen Durchsatz von 4 oder 16 Mbit/s konfigurierbar. Basierend auf dem Token-Ring-Chip-Satz TMS3860C16 von Texas Instruments, läßt sich die Karte nach Angaben des Produzenten in Verbindung mit den Cisco-Produkten MGS, AGS und AGS+ einsetzen. Ab Jahresanfang 1991 sollen die ersten Token-Ring-Komponenten angeboten werden; der Preis beträgt rund 18 000 Mark.

Für eine schnellere serielle Datenübertragung unterstützen die Router und Bridges künftig auch die Frame-Relay-Spezifkation der CCITT. Die dazugehörige Software berücksichtigt das LAP-D-Format und ermöglicht, so der Anbieter, die Kommunikation via IP- und Decnet-Protokoll.

Zum Lieferumfang gehört eine X.25-Paketvermittlung. Für den Einplatinen-Router IGS soll das Programm rund 2000 Mark kosten, die Version für die AGS- und AGS + -Modelle wird für rund 8500 Mark angeboten.

Ferner sind die Router und Bridges künftig mit einer Transition-Gateway-Funktion ausgestattet. Damit sollen die Produkte auch mit Rechnern, die die Protokolle Decnet Phase IV und Phase V unterstützen, kommunizieren können. Für bereits installierte Einheiten ist dem Hersteller zufolge ein Software-Aufrüstpaket erhältlich.