Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1997 - 

Modulare Lösungen für Token-Ring-Netze

Cisco bringt TR-Switches

Die stapelbaren und modularen Lösungen bieten nach Angaben des Herstellers einen Durchsatz mit voller Leistungskapazität an allen Ports. Der Catalyst 3900 verfügt über 20 fest installierte Ports sowie einen flexiblen Einschub, der zwei Erweiterungskarten aufnimmt. Bis zu acht Switches lassen sich über die Catalyst-Switch-Matrix stapeln und ergeben bis zu 224 Ports. Das Modul für den Catalyst 5000 wurde für Unternehmens-Backbones entwickelt. Es bietet je 16 Kupfer- oder Glasfaser-Switch-Ports für Token Ring.

Beide Geräte verfügen über High-speed-Uplinks. Sie arbeiten mit einer den Vorgaben des ATM-Forums entsprechenden Token-Ring-LAN-Emulation (LANE) und dem Inter-Switch-Link-(ISL-)- Protokoll von Cisco mit einem Datendurchsatz von 100 Mbit/s. Dadurch sollen sich mehrere Token-Ring-VLANs (VLAN = Virtual LAN) neben mehreren Ethernet-VLANs betreiben lassen. Somit können Token-Ring-Frames nach Auskunft von Cisco in voller Länge und über Source-Routing mit 100 Mbit/s zwischen Frames und Servern übertragen werden. Ferner eignen sich die Switches zum eingeschränkten Management mit Remote Monitoring (RMON) für Funktionsstatistiken der angeschlossenen LANs.