Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

Stapelbare Switching-Lösung auch für WANs

Cisco erweitert das Angebot für den LAN/WAN-Bereich

Der Catalyst 3200 ist ein stapelbarer Switch, der sich mit sieben anderen Switches über eine Matrix verbinden läßt. Die dadurch entstehende logische Einheit läßt sich wie ein einziges Gerät verwalten und soll in der Lage sein, einen Datendurchsatz von bis zu 3,84 Gbit/s zu liefern.

Nach Angaben von Cisco kombiniert der Catalyst 3200 Funktionen des Switching in lokalen Netzen mit integriertem Zugang zu Weitverkehrsnetzen. Somit könnten Firmenniederlassungen sowohl Zugang zum Internet erhalten als auch auf zentrale Unternehmensressourcen zugreifen. Der Switch arbeitet mit Ciscos Internetwork Operating System (IOS) und unterstützt laut Hersteller alle Technologien zum High-speed-Switching, also auch Ethernet, Fast Ethernet, 100VG-Anylan und ATM. Anwender sollen mit dem Gerät auch die Möglichkeit haben, unternehmensweite virtuelle LANs einzurichten.

WAN-Modul im Switch

Der Switch besteht aus mehreren Gehäusen neben der sogenannten Supervisor Engine besitzt er sieben Slots, über die sich beliebige Kombinationen von Modulen für High-speed-Switching kombinieren lassen sollen. Das integrierte WAN-Modul unterstützt laut Cisco serielle und ISDN-Verbindungen im Weitverkehrsnetz mit hohen Geschwindigkeiten.

Für die Access-Router der Serien Cisco 4500 und 4700 bietet der Hersteller jetzt ein Fast-Ethernet-Netzwerk-Prozessor-Modul (NPM). Es soll Verbindungen mit 100 Mbit/s ermöglichen, durch die Anwender lokale Netze über Shared Ethernet einem wachsenden Bandbreitenbedarf anpassen könnten. Das Fast-Ethernet-NPM entspricht nach Angaben von Cisco der Spezifikation IEEE 802.3u und erlaubt Verbindungen mit 100Base-TX über eine RJ45-Schnittstelle sowie mit 100Base-FX über ein Medium Independent Interface (MII). Als eines der Features des NMP nennt der Hersteller die Möglichkeit des Routing zwischen mehreren virtuellen LANs, wobei der Datenverkehr über das Protokoll IEEE 802.10 oder das proprietäre Cisco-Protokoll Inter Switch Link (ISL) erfolgen kann.

Mit dem Ethernet/ISDN-Router 761, der die Router-Reihe 760 ergänzt, zielt Cisco vor allem auf den Markt der Small Offices/ Home Offices (Soho). Das Gerät soll Routing mit hohen Geschwindigkeiten über einen ISDN-Basisanschluß ermöglichen und über die Web-basierte Schnittstelle "Clickstart" einfach zu installieren und zu konfigurieren sein. Wahlweise kann die Konfiguration auch über ein Telefon mit Tonwahlverfahren oder mit der auf Windows aufbauenden Software "Connectpro" erfolgen.