Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.2004 - 

Verstärkung des Produkt- und Serviceportfolios

Cisco übernimmt Dynamicsoft und Netsolve

MÜNCHEN (CW) - Netzwerkriese Cisco Systems gab innerhalb einer Woche die Übernahme von Netsolve und Dynamicsoft bekannt.

Mit dem Erwerb von Dynamicsoft plant Cisco, sein Softwareportfolio für Carrier zu verstärken. Das Unternehmen aus Parsippany, New Jersey, bietet eine Reihe von Entwicklungs-Tools, die auf dem Session Initiation Protocol (SIP) basieren. Laut Cisco sind Service-Provider mit Hilfe einer Kombination aus den Dynamicsoft-Infrastrukturlösungen sowie den eigenen Softswitch-Produkten schnell und einfach in der Lage, hochskalierbare IP-Dienste zu entwickeln und in Betrieb zu nehmen. Dazu zählen etwa Voice over IP (VoIP), Unified Messaging und andere interaktive Multimedia-Anwendungen. Mit der Akquisition hofft Cisco, seine Marktposition im Carrier-Geschäft gegenüber Konkurrenten wie Nortel, Lucent, Alcatel und Siemens zu stärken. Zu den über hundert Kunden von Dynamicsoft zählen unter anderem Sprint, British Telecom, Vonage und die Deutsche Telekom.

Kaufpreis beträgt 55 Millionen Dollar in bar

Wie Cisco bekannt gab, beträgt der Wert der Transaktion beträgt rund 55 Millionen Dollar in bar, einschließlich Schulden in Höhe von 3,8 Millionen Dollar.

Bereits vergangene Woche hat Cisco angekündigt, Netsolve, einen US-Anbieter von Netz-Management-Services, für rund 129 Millionen Dollar zu übernehmen. Da Netsolve über liquide Mittel in Höhe von rund 40 Millionen Dollar verfügt, beträgt der tatsächliche Kaufpreis allerdings nur 90 bis 95 Millionen Dollar.

Netsolve wurde 1987 gegründet und ist seit 1999 an der Nasdaq gelistet. Das Unternehmen aus Austin, Texas, bietet verschiedene Dienstleistungen und Produkte in den Bereichen IT-Security sowie Netz-Management an. Dazu zählt unter anderem die Leistungsüberwachung von Datennetzen in Echtzeit einschließlich der darin verwendeten Router und Switches.

Die Übernahme soll im zweiten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 31. Januar) abgeschlossen sein. Anschließend plant Cisco, die Netsolve-Technik auch seinen Vertriebspartnern zur Verfügung stellen, um deren Service- und Support-Qualität zu verbessern. Auf dem gleichen Gebiet wie Netsolve ist der Anbieter P-Cube aktiv, den Cisco Ende August erworben hatte. Die 118 Mitarbeiter starke Company aus Sunnyvale, Kalifornien, entwickelt Lösungen zur Analyse und Kontrolle von IP-Netzen. (mb)