Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.2005

Cisco wächst langsamer

Das Europa-Geschäft des Netzausrüsters läuft schwach.

Mit einem Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 6,55 Milliarden Dollar hat Cisco sein erstes Fiskalquartal abgeschlossen. Für den laufenden Berichtszeitraum kündigte der Konzern ein Wachstum von acht bis neun Prozent an, womit die Erwartungen der Wallstreet nicht erfüllt würden. Dennoch hielt Cisco an seinem Ziel fest, die Einnahmen im gesamten Fiskaljahr um rund elf Prozent auszubauen. Einige Analysten zeigten sich skeptisch, dass es dem Konzern gelingen könne, den Rückstand in der zweiten Jahreshälfte aufzuholen. Ciscos Aktienkurs gab folglich nach, was zumindest dem milliardenschweren Aktienrückkaufprogramm entgegenkommt.

Schlechter als im Vorjahreszeitraum liefen die Geschäfte in Deutschland und Frankreich, die Einnahmen in Großbritannien stagnierten. Der Umsatzanteil Europas fiel von 23 auf 20 Prozent. Den größten Zuwachs verbuchte erneut Ciscos Division "Advanced Technologies" mit modernen Produkten, deren Einnahmen um 25 Prozent zulegten. Der Gewinn des Konzerns fiel im ersten Fiskalquartal von 1,4 Milliarden um zehn Prozent auf 1,26 Milliarden Dollar. Dies resultierte aus einer geänderten Verbuchung von Aktienoptionen, die mit 228 Millionen Dollar zu Buche schlug. (ajf)