Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2009

Cisco will Camcorder-Produzent Pure Digital für 590 Mio USD kaufen

NEW YORK (Dow Jones)--Die Cisco Systems Inc will den Camcorder-Hersteller Pure Digital Technologies Inc für rund 590 Mio USD übernehmen. Mit dem Kauf des in San Francisco ansässigen Unternehmens wolle der Netzwerkhersteller aus San Jose seine Expansion in das Geschäft mit der Unterhaltungselektronik fortsetzen, teilte Cisco am Donnerstag mit.

NEW YORK (Dow Jones)--Die Cisco Systems Inc will den Camcorder-Hersteller Pure Digital Technologies Inc für rund 590 Mio USD übernehmen. Mit dem Kauf des in San Francisco ansässigen Unternehmens wolle der Netzwerkhersteller aus San Jose seine Expansion in das Geschäft mit der Unterhaltungselektronik fortsetzen, teilte Cisco am Donnerstag mit.

Pure Digital Technologies stellt die aufgrund ihrer handlichen Größe und leichten Bedienbarkeit preiswerte Mini-Videokamera "Flip" her. Nach Angaben von Cisco wurden seit der Produkteinführung im Mai 2007 mehr als 2 Mio Einheiten verkauft.

Seit der Unternehmensgründung hat Pure Digital Technologies mindestens 68 Mio USD an Risikokapital aufgebracht. Zu den Investoren zählen Sequoia Capital und Benchmark Capital.

Cisco-CEO John Chambers hatte kürzlich erklärt, das Unternehmen wolle trotz der Rezession an der Übernahmestrategie festhalten. Cisco verfügte zum 24. Januar laut "Wall Street Journal" (WSJ) über 29,5 Mrd USD an Barmitteln.

Mit dem Eintritt in den Markt für Videokameras konkurriert Cisco nun mit der Sony Corp oder Panasonic Corp. Einige Beobachter befürchten, dass Cisco mittlerweile in zu viele Richtungen expandiert. Analyst Jeff Evenson von Sanford C. Bernstein & Co etwa glaubt, dass Elektronikgeräte wie Videokameras häufig so geringe Margen erzielten, dass nicht der Hersteller, sondern der Kunde profitiere.

Webseiten: http://www.cisco.com http://online.wsj.com DJG/bst/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.