Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.2001 - 

Mehr Einnahmen mit weniger Angestellten

Cisco will doppelten Pro-Kopf-Umsatz

MÜNCHEN (CW) - Cisco Systems hat sich hohe Ziele gesteckt: Wie Chief Financial Officer (CFO) Larry Carter mitteilte, will der kalifornische Netzspezialist die Produktivität seines Personals um 50 Prozent steigern.

Carters Ziel ist es, den Umsatz pro Mitarbeiter und Quartal auf 700000 Dollar zu erhöhen. Im letzten Quartal hatte die durchschnittliche Produktivität bei 470000 Dollar gelegen. Cisco beschäftigt zurzeit 37500 Angestellte, 20 Prozent weniger als zu Jahresbeginn. Seit den Massenentlassungen im Frühjahr hat das Unternehmen immer wieder einzelne Mitarbeiter gefeuert, das freiwillige Ausscheiden von Angestellten gefördert und freie Stellen nicht wieder besetzt. Auf diese Weise soll der jährliche Umsatz je Mitarbeiter um acht bis zehn Prozent gesteigert werden.

Carter wies darauf hin, dass die Nachfrage sowohl im Telco-Ausrüster-Geschäft als auch bei Datennetzen "gegenwärtig nur schwer vorhersehbar" sei. In spätestens einem Quartal werde das Management aber mehr Klarheit über die weitere Entwicklung der Geschäftslage erhalten. Immerhin meldete Cisco für den ersten Monat des neuen Geschäftsjahres einen zufriedenstellenden Auftragseingang. Wie Vorstandschef John Chambers vor einigen Tagen mitteilte, sei die Nachfrage "linear und im Rahmen der Erwartungen" gewesen. (sp)