Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2001 - 

In Hamburg und München

City-Carrier als DSL-Alternative

HAMBURG/MÜNCHEN (CW) - Anwendern, denen die Wartzeiten auf den T-DSL-Dienst der Telekom zu lange sind, eröffnet sich zumindest in München und Hamburg eine Alternative. In beiden Städten offerieren die örtlichen City-Carrier ebenfalls DSL-Services.

Keine langen Wartezeiten auf DSL wie bei der Telekom und ihren bundesweit agierenden Konkurrenten, so lautet zumindest das Werbeversprechen der City-Carrier Hansenet und Mnet.

Der Hamburger City-Carrier Hansenet hat für geschwindigkeitshungrige Surfer folgendes Paket geschnürt: einen schnellen ADSL-Zugang inklusive Flatrate, kombiniert mit einem Telefonanschluss und zahlreichen Zusatzleistungen zum Festpreis. Mit "Hansenet Speed-Komplett", so der Name des neuen Produkts, können Daten mit Geschwindigkeiten von bis zu 2 Mbit/s empfangen und mit bis zu 192 Kbit/s versendet werden. Damit dauert beispielsweise das Herunterladen einer 12 MB großen Datei nur noch etwa 47 Sekunden, während ein ISDN-Nutzer fast 26 Minuten auf die Daten warten würde.

Dabei erhalten die Hamburger Privatkunden zum monatlichen Pauschalpreis von 119 Mark neben der Möglichkeit zum unbegrenzten Datenverkehr via ADSL einen ISDN-Mehrgeräteanschluss. Das Paket wird durch eine eigene Second-Level-Domain (www.ihr-name.de), fünf E-Mail-Accounts mit jeweils bis zu 10 MB Speicherplatz sowie zusätzlichen 10 MB zum Aufbau einer persönlichen Homepage abgerundet. Geschäftskunden zahlen für Speed-Komplett monatlich bei einem ISDN-Mehrgeräteanschluss 159 Mark. Voraussetzung für die Nutzung dieser Angebote ist, dass der Wohn- beziehungsweise Standort in einem von Hansenet erschlossenen Gebiet liegt.

Mnet zielt auf GeschäftskundenWährend die Hamburger mit ihren Angeboten sowohl Privat- als auch Geschäftskunden anvisieren, adressiert der Münchner City-Carrier Mnet mit seinen DSL-Services primär Unternehmen. Im Gegensatz zu den Hamburgern offerieren die Münchner ihren Kunden sowohl drei symmetrische (Download- und Upload-Geschwindigkeit gleich) als auch vier asymmetrische Varianten. Im Downstream kann der Anwender zwischen Geschwindigkeiten von 256 Kbit/s bis zu 6 Mbit/s wählen. Im Upstream werden dagegen Übertragungsraten bis zu 768 Kbit/s offeriert.

Variable BitratenDie Preisspanne der Münchner für die verschiedenen Angebote erstreckt sich von rund 390 Mark bis etwa 1800 Mark im Monat. Zusätzlich müssen die Benutzer jedes übertragene MB extra bezahlen. Je nach Geschwindigkeit sind hierfür rund drei bis sieben Pfennig fällig. Dafür bietet der City-Carrier nach eigenen Angaben seinen Kunden eine Besonderheit: Eine variable Bitrate (VBR), ähnlich wie bei Frame Relay, garantiert nicht nur die vertraglich vereinbarte Bandbreite, sondern bei freien Netzkapazitäten kann die volle Bandbreite von 6 Mbit/s genutzt werden. Und dies laut Mnet unabhängig von der vertraglich vereinbarten Übertragungsleistung.