Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1997 - 

Push-Technik integriert

Clarify 5.0 soll den Kundensupport verbessern

Mit "Clarify 5.0" sollen sich die Geschäftsabläufe im Bereich Vertrieb und Marketing, Kundensupport, Vor-Ort-Service, Logistik sowie Qualitätssicherung und Helpdesk automatisieren lassen. Nach Aussagen von Franz Berger, General Manager Zentraleuropa bei Clarify, ergänzt die Produktpalette die Enterprise-Resource-Planning-Lösungen von Anbietern wie Baan, SAP und Oracle in der Weise, daß die Benutzer einen besseren Kundenservice bieten können. Dabei positionieren die Softwerker aus San Jose, Kalifornien, ihre Produkte "Clear Support", "Clear Telebusiness", "Clear Contracts" "Clear Sales", "Clear Quality" und "Clear Logistics" in erster Linie bei international tätigen Großunternehmen. Zum Kundenkreis gehören Firmen wie Microsoft, Siemens, die Deutsche Telekom und Motorola.

"Unsere Produkte sind auf drei Ebenen integriert", erklärt Berger. Erstens erlaubt es eine einheitliche Kundendatenbank verschiedenen Abteilungen, Informationen wie Verträge, Anfragen und Produktkonfigurationen gemeinsam zu nutzen. Ferner sorgt ein Workflow zwischen den einzelnen Komponenten dafür, daß alle relevanten Daten in die zuständige Abteilung weitergeleitet werden können. Und drittens soll eine anwenderfreundliche Oberfläche kurze Einarbeitungszeiten gewährleisten sowie kundeneigene Anpassungen erlauben.

Um Informationen an Mitarbeiter und Geschäftspartner zu verteilen, wurde "Intraexpress" integriert, eine Push-Technolgie von Diffusion. Das Tool fungiert als Datenmakler und stellt dem Absender eine Schaltstelle für die Verteilung von Informationen bereit. Es besteht die Möglichkeit, bestimmte Empfängergruppen im voraus zu bestimmen. Der Absender kann festlegen, ob der Empfänger die vollständige Nachricht oder nur eine Kurzinformation erhalten soll. Ferner können Anwender festlegen, wie sie selbst Daten empfangen wollen. Auch die Verteilungsmedien selbst, also etwa E-Mail, Web-posting, Fax oder Pager sollen sich frei wählen lassen.

Intraexpress für Clear Sales und Clear Telebusiness wird im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Die anderen Module sollen Ende des Jahres erhältlich sein.