Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1997 - 

Serviceangebote und -verträge verwalten

Clarify bietet Software für Vertrags-Management

Clearcontracts ist ein Teil der intergrierten Vertriebs-, Support- und Marketinglösung von Clarify. Es bietet Sachbearbeitern die Möglichkeit, anhand der Informationen aus der Clarify-Datenbank neue kundenspezifische Servicepakete und -verträge zu entwerfen. Dazu gehören Versicherungspolicen, Finanz- und Telekommunikationsdienstleistungen sowie Wartungsverträge.

Die dazu nötigen Finanzdaten wie Preise und Zahlungsbedingungen können über eine Schnittstelle aus dem Unternehmensfinanzsystem geholt werden. Die Aktualisierung von Preislisten und Rechnungsstellungen soll damit laut Hersteller erleichtert werden. Um diese Schnittstelle zu entwickeln, stellt Clarify ein Application-Programming-Interface-(API-)Toolkit zur Verfügung. Daneben werden vorgefertigte APIs wie etwa von Crossroads Software Inc. angeboten.

Ein integriertes Workflow-Management soll dafür Sorge tragen, daß keine vertragsrelevanten Vorgänge unbearbeitet bleiben. Außerdem können für Funktionen und Daten entsprechende Nutzerberechtigungen vergeben werden, so daß Informationen nur von jeweils zuständigen Mitarbeitern bearbeitet oder gelesen werden können. Mit der Komponente "Report Pack" lassen sich der Geschäftsverlauf analysieren und die erzielten Gewinne oder Verluste ermitteln.

Clearcontracts unterstützt Suns Solaris und Windows NT, als Client-Plattform können Windows 95 und NT eingesetzt werden. Ferner können die Datenbanken von Oracle, Sybase und Microsofts "SQL Server" verwendet werden. Das Produkte soll ab September verfügbar sein.