Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.1993

Client-Server als Lernhilfe Marktforscher: Social Computing stellt Unternehmen vor Probleme

FRAMINGHAM (IDG) - Die Verschmelzung von DV, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird unter dem Begriff "Social Computing" fuer einen neuen Stellenwert elektronischer Medien in der Gesellschaft sorgen.

Zu diesem Ergebnis kommt das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Forrester Research in einer juengst veroeffentlichten Studie.

Zum Teil voellig neue Formen der Kommunikation werden, wie es in der Studie heisst, mittelfristig dafuer sorgen, dass sich der Schwerpunkt elektronisch gestuetzter DV und Kommunikation von der Geschaeftswelt auf die gesamte Gesellschaft beziehungsweise den konsumorientierten Massenmarkt verlagert. Dies gelte insbesondere fuer die Bereiche Verkauf, Handel und Dienstleistung, wo schon jetzt absehbar sei, dass Kunden kuenftig fast ausschliesslich auf elektronischem Wege entsprechende Produkte ordern werden. Konsequenz fuer Industrie und Wirtschaft: Die Karten im Wettbewerb duerften, so Forrester Research, zum Grossteil neu gemischt werden, da die Hersteller dann erstmals direkten Kontakt mit den Endabnehmern ihrer Produkte haetten. Unternehmen, die sich diesem "elektronischen Marketing" verweigern, muessten sich hingegen auf schwere Zeiten einrichten.

Als Belege fuer ihre Prognose nennen die Marktforscher neben ersten Kooperationen zwischen Herstellern von DV- beziehungsweise TK-Technik und Unterhaltungselektronik vor allem den explodierenden Markt fuer mobile Kommunikationseinrichtungen.

So sei schon innerhalb der naechsten fuenf Jahre mit Techniken wie interaktivem Fernsehen, intelligentem Telefon oder portablen DV- Komponenten wie dem Personal Digital Assistant (PDA) die wechselseitige Kommunikation mit fast jedem Haushalt realisierbar. Gleiches gelte fuer die drahtlose Kommunikation sowie die steigende Akzeptanz elektronischer Informationsdienste.

Quasi als Lernhilfe auf dem Weg in eine Aera des Social Computings empfehlen die Forrester-Research-Experten den Unternehmen, zunaechst innerhalb der eigenen DV- und Kommunikationsstrukturen verstaerkt auf Techniken wie Client-Server zu setzen. Dies koenne entscheidend dazu beitragen, sich rechtzeitig auf kuenftige Erfordernisse - insbesondere auf eine "Demokratisierung" von DV und Kommunikation - einzustellen. Mit Techniken beziehungsweise Applikationen wie Groupware, Server-orientierten Datenbanken oder Electronic Mail sei dort, so das Fazit der Marktforscher, schon realisiert, was in kuenftigen IT-Strukturen gang und gaebe sein wird.