Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1986 - 

Einige größere Anbieter nutzen das Angebot der Messe AG:

ClM-Stände bleiben in Hannover stehen

HANNOVER (CW) - Den Ausstellern aus dem Bereich der Industrieautomation (CAD/CAM/CIM) hat die Hannover-Messe AG angeboten, ihre Stände im nächsten Frühjahr zweimal zu nutzen - zur CeBIT im März und zur einen Monat später stattfindenden Industriemesse. Für die Zeit zwischen den Messen werden den Firmen keine Miet- oder Lagerkosten entstehen.

Auf Wunsch der Aussteller, das erklärte Ralph Wiegmann, Projektleiter der Messegesellschaft, habe sich die Hannover-Messe AG zu diesem Schritt entschlossen. Die Produkte einiger Hersteller würden beide Messebereiche, sowohl den der Bürokommunikation als auch den der Fertigung, berühren. Insbesondere würden darunter die Anbieter von CIM-Lösungen fallen. Sie sollen mit möglichst geringem Aufwand auf beiden Messen präsent sein können.

Deshalb wurde die Halle 18 ganz für den Bereich Industrieautomation reserviert. Auf der CeBIT sollen dort vor allem CAD/CAM-Produkte und andere Komponenten der computerintegrierten Fertigung sowie rechnerorientierte ClM-Lösungen gezeigt werden. Auf der Industriemesse im April findet in der selben Halle die Teilmesse "lntermatic" statt, wobei dieses Gebiet nur eine leichte Verschiebung in Richtung automatische Fertigung erfahren wird.

Mit IBM, Nixdorf, Bull, PKI, Mannesmann-Kienzle, ICL und Control Data sind bereits namhafte Computerfirmen auf das Angebot der Messe eingegangen. Problematisch könnte die versicherungstechnische Seite der Angelegenheit werden. Der Mietpreis von etwas mehr als 200 Mark pro Quadratmeter und Messe bleibt dagegen von dieser Lösung unberührt. Die Halle 1 mit ihren festen Ständen wird auch im nächsten Jahr zur Industriemesse nicht geöffnet.