Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.1982 - 

Ethernet-Produktspektrum von Intel erweitert:

Cluster-Modul verbindet Workstations

SANTA CLARA CAL. (cw) - Zusätzlich zu ihrem Ethernet-Communications-Controller und seriellem Interface-Chip bietet die Intel Corp. nun auch Ethernet-Communications-Software und ein Cluster-Modul an, das neun Ethernet-Workstations miteinander verbinden kann, ohne Ethernet-Koaxialkabel einzusetzen oder irgendwelche Übertragungseinrichtungen.

Dieses "Intellink-Modul" ermöglicht also den Intel-Angaben zufolge den Aufbau eines sogenannten Stand-alone Ethernet Local Area Network. Das entstandene Cluster, könne ferner mit einem einzigen Transceiver an das Haupt-Ethernetkabel angeschlossen werden. Das verringere, argumentiert die Intel Corp., die Installationskosten wesentlich, weil nicht mehr für jeden Arbeitsplatz eine Übertragungseinheit notwendig sei. Das neue Intellink-Modul soll ohne weiteres für alle Ethernet-Produkte einsetzbar sein. Der Preis für das Modul beträgt 2450 Dollar.

Die neue Communications-Software für lokale Netzwerke der Intel, INA 950-1 bezeichnet, soll den gesamten Nachrichtenaustausch zwischen den Stationen des Lokalen Netzes steuern, auch Netzmanagementfunktionen, die die Fehlersuche erleichtern und Support geben sollen, seien durch INA abgedeckt.

Die Netzwerk-Software ist implementiert in dem Intel-ISBC-Ethernet-Multibus-Controller-Board. INA 950-1 ist für eine Lizenzgebühr von 25 000 Dollar zu haben.