Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.1999 - 

Millionenschwerer Kooperationsvertrag mit Compaq

CNT ermöglicht den Aufbau von SANs über große Entfernungen hinweg

MÜNCHEN (CW) - Computer Network Technology (CNT) macht mit dem "Ultranet Open Systems Gateway" SAN-Lösungen auf Basis des Fibre Channel (FC) auch über ein Wide Area Network (WAN) möglich.

Der Fibre Channel verlängerte im Vergleich zu SCSI die Distanz zwischen Peripherigerät und Host-Rechner immerhin auf zehn Kilometer, was für die meisten Storage Area Networks (SANs) in den Unternehmen ausreicht. Global agierende Firmen wünschen sich aber den Zugriff auf Unternehmensdaten von allen Geschäftsstellen aus. Für diese Anforderungen hat CNT das Ultranet Gateway entwickelt, mit dem der Aufbau von Speicher-WANs möglich ist: Applikations-Server können damit Speicherressourcen überall auf der Welt nutzen.

Das Gateway bedient Unix- und NT-Rechner und ermöglicht den Zugriff auf entfernte FC- oder SCSI-Platten- und Bandspeicher. Unterstützt wird Fibre Channel Arbitrated Loop (FC-AL). Es bietet eine Switch-zu-Switch-Erweiterung namens "Eport" (expansion port), über die Kommunikationsprotokolle zwischen den Gateways ausgetauscht werden. Damit werden etwa die Routing-Tabellen übermittelt und zudem Informationen über neu angeschlossene Geräte selbständig an andere FC-Switches weitergegeben.

Das CNT-Gateway ist kompatibel zu den Speicherlösungen von Brocade, Legato, SCH Technologies und Veritas. Es soll im November zum Einstiegspreis von 33000 Dollar zu haben sein.

Kürzlich hat das Unternehmen mit Compaq ein Technologieabkommen geschlossen. Der Vertrag sieht vor, daß CNT seine Technik in Compaqs Enterprise Network Storage Architecture einbindet. Zusammen mit Brocade soll die FC-Technik über ATM auf große Distanzen erweitert werden.

Die CNT Corp. hat das dritte Quartal (30. September) des laufenden Geschäftsjahres mit einem Umsatz von über 41 Millionen Dollar abgeschlossen, was für das Unternehmen mit Hauptsitz in Minneapolis, Minnesota, einen Rekord bedeutet. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Einkünfte um 24 Prozent. Der Nettogewinn wuchs im gleichen Zeitraum von 1,8 auf 2,7 Millionen Dollar. Insgesamt setzte CNT bis jetzt knapp 116 Millionen Dollar um, 19 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des Vorjahres, als man Waren im Wert von 97,6 Millionen verkaufte. Der Gewinn für die ersten drei Quartale belief sich 1999 auf 7,2 Millionen, im Vorjahr auf drei Millionen Dollar.