Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.1989

Cobol-Masken für Unix-Zielsysteme

KÖLN (PI) - Ein Fenster-orientiertes System zur Masken-Entwicklung und Bildschirm-Verwaltung für Cobol-Anwendungen bietet die GFU GmbH, Köln, an. Mit GFU-SCGEN, so der Hersteller, könne die parallele Entwicklung für Zielsysteme unter MS-DOS und OS/2 aber auch unter Unix und Xenix unterstützt werden. Die erstellten Masken, Fenster, Felder und Funktionstasten-Belegungen sollen als Copy-Elemente in die jeweilige Cobol-Anwendung eingebunden werden.

Außerdem bringen die Kölner den Texteditor GFU-Edit auf den Markt, der sich in mit Cobol/2 und Micro Focus erstellte Anwendungen integrieren lassen soll. Der Editor läuft sowohl unter MS-DOS als auch unter OS/2, Unix 386 und dem Unix-Derivat der Santa Cruz Operation.