Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1977 - 

Von Hybridrechner- System gesteuert:

Cockpit- Simulator für "Alpha Jet"

FRIEDRICHSHAFEN (sf) - Seinen endgültigen Funktionstest bestand kürzlich ein Cockpit- Simulator für das Schul- und Erdkampfflugzeug "Alpha Jet" bei der Dornier GmbH, Friedrichshafen.

Der Simulator, dessen Entwicklung vom Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung gefördert wurde, ist mit alIen notwendigen Bedien- Elementen und Anzeigeinstrumenten ausgestattet, um dem angehenden Piloten ein wirklichkeitsnahes Fluggefühl zu vermitteln. Zur Simulator- Ausrüstung gehört des weiteren ein Sichtübertragungssystem, das dem Piloten anzeigt, "wohin er fliegt" . Dadurch lassen sich beispielsweise Schießanflüge simulieren.

Über die fliegerische Ausbildung künftiger Piloten hinaus dient der Alpha Jet- Simulator auch der Entwicklung moderner Flugzeugkomponenten, der Erprobung neuer Flugzeugkonzepte sowie zu anthropotechnischen Untersuchungen der Cockpit- Gestaltung.

Der Simulator ist über ein Camac- Interface (ein internationales Interface- System mit Schnittstellenstandards für Online- Datenerfassung und Prozeßsteuerung) mit dem Dornier- Hybridrechenzentrum verbunden, in dem die beiden Analogrechner EAI 8800 und Beckmann EASE 2133 sowie das "betagte" Digitalsystem SDS 9300 stehen.

Der künftige Schwerpunkt bei der Arbeit mit dem Simulator soll - so Dornier - in der Vervollständigung der Ausrüstung des Alpha Jets sowie in dessen reibungsloser Einführung bei den Verbänden der deutschen Luftwaffe liegen.