Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1999 - 

Portal, zentrales Management und Data-Marts

Cognos bündelt Werkzeuge über eine Plattform

NEUSS (as) - Cognos, Hersteller von Analysesoftware, hat eine durchgängige "Business Intelligence Platform" vorgestellt. Diese bietet neben einer zentralen Management-Konsole eine einfach zu bedienende Portaloberfläche, über die sich auf alle Werkzeuge des Herstellers zugreifen läßt.

Ziel der Produktplattform ist es, den Anwender zu einer integrierten, skalierbaren Lösung für unternehmensweite Business Intelligence (BI) zu verhelfen. Das Angebot umfaßt die bisherigen Client- und Server-Produkte des Herstellers, die Visualisierungssoftware "Visualizer" sowie bisherige Werkzeuge für Data-Mining und zur Geschäftsmodellierung. Ferner sind Funktionen für die Extraktion, Transformation und das Laden von Daten sowie die Oberfläche "Architect" zur Verwaltung von Datenbeständen im Lieferumfang enthalten.

Hinzu kommen die kürzlich vorgestellten BI-Applikationen, mit denen sich der Aufbau von Data-Marts auf Basis von eigenen oder Standard-ERP-Systemen wie SAP R/3 beschleunigen lassen soll. Laut Hersteller sind derzeit vorgefertigte Module für die Analyse der Geschäftsbereiche Vertrieb und Finanzen verfügbar; solche für die Produktion, Rentabilitätsplanung, Material- sowie Personal-Management sollen im Laufe des Jahres folgen. Grundlage aller Applikationen sind "Best Practices" in Form von 25 bis 40 Berichten sowie multidimensionale Modelle (Powercubes), die mit dem Olap-Server "Powerplay" und dem Reporting-Tool "Impromptu" erzeugt wurden. Der eigentliche Aufbau der Data-Marts erfolgt anschließend mit Hilfe von "Decisionstream", einem Werkzeug, das Cognos 1998 vom britischen Hersteller Relational Matters erwarb. Als Ergänzung zu den Applications stehen die integrierten Management- und Analysemethoden Balanced Scorecards und Leistungsindikatoren zur Verfügung, die sich mit dem Visualizer-Tool darstellen lassen.

Der gebündelte Zugriff auf die diversen Analysewerkzeuge erfolgt über das neue Browser-basierte Portal "Upfront". Mit ihm lassen sich mittels "Push"- und "Pull"-Funktionalität Informationen bereitstellen, die spezieller auf die "Rolle" des Endanwenders im Unternehmen zugeschnitten sind. Sicherheits-Features, Content-Verwaltung und Benutzerprofile werden am Server verwaltet. Zudem unterstützt Upfront die Extensible Markup Language (XML) und ermöglicht es, HTML-Content anderer Anbieter darzustellen. Das Portal und die zentrale Back-Office-Verwaltungsplattform sollen zum Jahresende auf den Markt kommen. Über die Art der Lizenzierung des Gesamtpakets ist man sich bisher noch nicht einig. Klar ist aber, daß Cognos Upfront nicht separat verkaufen will, sondern mit den übrigen Produkten integriert.