Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2001 - 

Hersteller wirbt mit Partnerprodukten

Cognos setzt auf Lösungen für Business Intelligence

MÜNCHEN (as) - Cognos, Spezialist für Business-Intelligence-(BI-)Software, baut sein Portfolio an analytischen Anwendungen weiter aus. Diese werden jedoch nicht als separat erhältliche Produkte angeboten, sondern als Lösungspaket vom jeweiligen Implementierungspartner. So ist jetzt ein Einsteigerpaket für SAP-R/3-Anwender sowie eine Lösung für Automobilzulieferer erhältlich.

In den letzten zwei Jahren haben mehrere Hersteller von BI-Systemen ihre Strategie in puncto analytische Anwendungen vorgestellt. Cognos hatte hierbei zunächst für den nordamerikanischen Markt "E-Applications for ERP" entwickelt und vermarktet. Sie sind in sechs Modulen für die Einsatzgebiete Sales, Forderungen, Hauptbuch, Kreditoren, Warenbestand und Beschaffung erhältlich. Diese Standardsoftware basiert auf der Produktionsumgebung der hauseigenen BI-Produkte und integriert die Projekterfahrungen des Herstellers und seiner Partner in Form von vorgefertigten Templates und Schlüssel-Leistungsindikatoren. Ziel solcher Pakete ist es, die Implementierung von BI-Anwendungen zu beschleunigen und zu vereinfachen, da nicht jede Standardabfrage und jeder Geschäftsprozess eigens neu entwickelt und im Modell abgebildet werden muss (siehe Kasten "Analytische Anwendungen" auf Seite 16).

Andere Strategie als in den USAAllerdings entschied sich Cognos, in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine eigene Strategie zu verfolgen, sprich: die genannten Produkte aus Übersee hierzulande nicht aktiv zu vertreiben. Grund hierfür ist laut Marketing-Leiterin Tanja Kade, dass die E-Applications weder branchenorientiert noch für einen bestimmten Funktionsbereich ausreichend ausgestattet seien und hiesige Kundenbedürfnisse nicht gut genug abbilden.

Anders als die Konkurrenten wie Hyperion oder Business Objects will Cognos hierzulande keine dedizierten Produkte out of the box auf den Markt bringen, sondern vielmehr die nach eigenen Angaben über 50 branchen- und fachspezifischen Lösungen, die im Lauf der Zeit von den lokalen Partnern mit Hilfe der Cognos-Plattform entwickelt wurden, als "analytische Anwendungen" anbieten.

Vor kurzem nun wurde eine weitere derartige Lösung vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister T-Systems entstand. Das auf "Viamus" getaufte Informationssystem verspricht Kfz-Zulieferern ein Komplettpaket aus vordefinierten BI-Modulen, die alle wesentlichen Aufgaben eines solchen Betriebs abdecken sollen: Vom Auftragsstatus über Produktion, Rechnungslegung, Controlling, Scorecard bis hin zur Analyse von Markt und Wettbewerbern. Laut Hersteller ist Viamus bei einem Einstiegspreis ab 50000 Euro für zehn bis 20 Lizenzen auch für kleinere Zulieferer erschwinglich.

Speziell für die Vertriebsanalyse auf SAP R/3 hat Cognos zudem mit dem Systemhaus ISR Information Products aus Braunschweig ein Einsteigerpaket geschnürt. Dieses ist Teil der Produktgruppe "ISR BI4SAP", die auf der "Cognos Business Intelligence Suite" basiert und für SAP-Umgebungen konzipiert wurde. Zum Lieferumfang gehören 20 Nutzerlizenzen, die Software "Sales Analysis for SAP" sowie Installation und Einführung. Schnelle Ergebnisse sollen sich dank vorgefertigter Informationskataloge und Reports für diverse SAP-Module erzielen lassen. Das Paket kostet 30 000 Euro.