Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nach Tls Aus- und IBMs Einstieg bei Homecomputern:

Coleco und Atari erhöhen Preise

25.11.1983

WEST HARTFORD (CW) - Den Preis ihres Homecomputers Adam erhöht die Coleco Industries Inc. ab 1. Januar. 1984 von 525 auf 650 Dollar. Nach dieser Ankündigung setzte auch Atari für Rechner dieser Leistungsklasse die Preise herauf.

Als Begründung nannte Coleco den Ausstieg von Texas Instruments aus dem Homecomputer-Markt. Ferner sei für die Anhebung des Adam-Preises die Preispolitik von IBM beim kürzlich vorgestellten Modell "Junior" ausschlaggebend gewesen, die darauf hindeute, daß der Anwender bereit ist, mehr für höherwertige Homecomputer zu zahlen. Vermutungen, daß die Preiserhöhungen auf Probleme bei der Produktion des Adam sowie höhere Fertigungskosten zurückzuführen seien, wurden von Coleco zurückgewiesen.

Nach der Coleco-Ankündigung hat auch Atari die Preise für Heimcomputer angehoben, die ebenfalls am 1. Januar in Kraft treten sollen.

Gleichzeitig wies das Unternehmen darauf hin, daß die Produktion der Homecomputer 600 XL und 800 XL bis zum Jahresende bereits "ausgebucht" sei. Neuaufträge können nur noch zur Lieferung nach dem 1. Januar 1984 angenommen werden. Per 1. Januar werden beide Modelle um jeweils 40 Dollar teurer. Außerdem hebt Atari die Preise für das Druckermodell 1027, das Plattenlaufwerk 1025 und das Videocomputer-System 2600 an.