Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Aussteller lehnen Konzept und Gebühren ab

Comdex 2004 fällt wegen Desinteresse ins Wasser

FRAMINGHAM (IDG) - Die für den November 2004 in Las Vegas geplante Comdex findet nicht statt. Wie der Veranstalter Media Live mitteilte, sei das Interesse der Aussteller zu gering gewesen, um die Messe profitabel abwickeln zu können.

Die Absage bedeutet laut Veranstalter nicht das endgültige Aus der Messe. Geht es nach dem Willen von Media Live, dann soll vom 13. bis 17. November 2005 die nächste Comdex in Las Vegas über die Bühne gehen. Damit die Show im kommenden Jahr kein Flop wird, will der Organisator nun mit dem Ausstellerbeirat, in dem namhafte Firmen wie Microsoft, Intel, Oracle, EMC, AMD und Cisco Systems vertreten sind, ein tragfähiges Konzept entwickeln.

Auch wenn Media Live Durchhalteparolen ausgibt, dürfte die Zukunft der einstigen IT-Leitmesse nach Ansicht von Branchenkennern ernsthaft in Frage stehen. Das Konzept des Veranstalters sei in sich nicht schlüssig gewesen, lautet der Tenor unter Beobachtern. Es habe sich als Fehler erwiesen, die ursprüngliche Zielgruppe der IT-Professionals zugunsten von Consumer-Produkten zu vernachlässigen. In diesem Segment hat jedoch die jährlich ebenfalls in Las Vegas stattfindende Consumer Electronics Show der Comdex den Rang abgelaufen. Außerdem, so die Kritiker, hätten überteuerte Hotelkosten und Standgebühren die Aussteller abgeschreckt. Ein weiteres Kriterium für den Niedergang sehen sie darin, dass die Hersteller wegen der kurzen Produktzyklen mit Ankündigungen nicht mehr wie früher auf die Comdex warten.

Media Live hatte die Ausrichtung der Messe erst 2003 nach der Insolvenz des früheren Comdex-Veranstalters Key-3-Media als Nachfolgegesellschaft übernommen und das Konzept überarbeitet. An der katastrophalen Entwicklung der Besucherstatistik änderte dies jedoch nichts. Während im Jahr 2000 auf dem Gipfel des Internet-Hypes mehr als 220 000 IT-Professionals und Computerfreaks den Weg zur Comdex fanden, waren es im vergangenen Jahr nur noch 40000. Ähnlich verhielt es sich mit dem Interesse der Aussteller. (gh/pg)