Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1982 - 

Diskettenspeichersystem bietet verschiedene Betriebsarten:

Comm-Stor vergibt automatisch Namen

TAUFKIRCHEN (CW) - Für den Anschluß an Bildschirme oder KSR-Terminals konzipiert ist ein Speichersystem für 8-Zoll-Disketten der Neumüller GmbH, Taufkirchen. Die Aufzeichnung mit dem Comm-Stor I erfolgt dateiorientiert.

Mit Hilfe des Comm-Stor-Editors können, so teilen die Taufkirchener mit, die gespeicherten Daten aufbereitet werden. So sei auch ein Datentransfer zwischen einzelnen Dateien auf der Diskette möglich. Bei Einsatz von Systembefehlen könnten Dateinamen bis zu einer Länge von 12 Zeichen frei gewählt werden.

Über die Write- und Read-Schalter ist nach Neumüller-Angaben bei manuellem Betrieb ein einfaches Ein- und Auslesen der Daten gewährleistet. Mit der Binary/Text-Taste lasse sich das Gerät vom ASCII-Code in einen Transparentmodus umschalten, der Binärdaten jeglichen Formats aufzeichnen soll.

Der Line/Bypass/Local-Schalter wiederum biete die Auswahl entweder des ausschließlichen Betriebs über die Terminalschnittstelle (Local) oder als datendurchlässiges Gerät zwischen zwei Systemen (Bypass). Ebenfalls datentransparent arbeite das Speichersystem in der Line-Stellung. Es führe jedoch die Aktionen mittels des internen Befehlssatzes aus. Für 6490 Mark ist das Comm-Stor I bei der Neumüller GmbH erhältlich.

Informationen: Neumüller GmbH, Eschenstr. 2, 8028 Taufkirchen, Telefon: 089/6118-1.