Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.01.1984

Commodore-Präsident Tramiel zurückgetreten

FRANKFURT (CW) - Der Stuhl an der Spitze der Commodore International Ltd. ist verwaist. Jack Tramiel, Gründer und mehrjähriger Präsident des Unternehmens nahm am Freitag vergangener Woche seinen Hut.

An der Wallstreet wurde der Rücktritt Tramiels mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis genommen. Die Aktie des Marktführers im Bereich Personal Computer geriet unter spürbaren Druck. Experten der New Yorker Börse vertraten die Ansicht, Tramiel sei zu intensiv in der Unternehmensleitung eingebunden gewesen, als daß das jetzt "professionelle Management" einen reibungslosen Übergang zu einer neuen Geschäftspolitik gewährleisten könnte.

Nach den Worten des European Managers von Commodore, Harald Speyer, habe Tramiel schon seit längerer Zeit Rücktrittsabsichten gegenüber dem Aufsichtsrat geäußert. Ursprünglich sei es der Wunsch des jetzt 56jährigen Präsidenten gewesen, sich bereits mit 50 Jahren aus dem aktiven Tagesgeschäft zurückzuziehen. "Es entzieht sich aber meiner Kenntnis", so Speyer, "warum Tramiel gerade den jetzigen Zeitpunkt gewählt hat."

Ein neuer Mann aber steht bereits in den Startlöchern. Man habe mit dem Nachfolger schon ein Agreement vor Tramiels Rücktritt getroffen, erklärte Speyer.

Der Commodore-Präsident hatte vor drei Jahren schon einmal seinen Sessel geräumt. Doch mit dem folgenden Firmenoberhaupt war die Gesellschaft nicht recht glücklich geworden. Nach einem halben Jahr kehrte Tramiel wieder auf seinen Platz zurück.