Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.1991 - 

Auslieferung beginnt vermutlich im Sommer

Communications Services von Novell fehlen einige Features

LONDON (IDG) - Mit einer Verzögerung von mehr als einem Jahr werden vermutlich im Sommer Novells Communications Services für Netware 386 endlich auf den Markt kommen. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Services werden nicht alle versprochenen Features enthalten.

"PC Business World", eine CW-Schwesterpublikation, hat aus Novell-Kreisen erfahren, daß schon bald eine Version von "Netware 386 Services für SAA" und "Netware 3270 LAN Workstation für DOS V2.0" ausgeliefert werden sollen, andere angekündigte Bestandteile des Communications-Services-Pakets aber auf sich warten lassen.

Zu den fehlenden Merkmalen gehören zum Beispiel einige Loadable Modules, mit deren Hilfe Netware-User auf IBM-Host-Applikationen wie Netview oder DB2 zugreifen können.

Ebenso mangelt es an Applikationen für die 3270-Terminalemulation von DOS, Windows 3.0, Macintosh, Unix und OS/2 sowie an einem Produkt für das Communications Services Network Management.

Bei den Anwendern scheint sich der Ärger über die verspätete und unvollständige Auslieferung allerdings in Grenzen zu halten. Viele Unternehmen haben Gateways von Novell oder anderer HersteIler installiert und sehen keine Notwendigkeit, auf die neuen Novell-Produkte umzusteigen. "Wenn Communications Services Anfang 1990 auf den Markt gekommen wäre, wäre es für den Anwender von wesentlich größerem Nutzen gewesen als 1991", beurteilt ein User die angekündigten Services.

Eine ähnliche Anschauung vertritt Gerard O'Connor Marketing Direktor der International Software Ltd. in London. Seiner Meinung nach hat die Verknüpfung von Novell-LANs Mit IBM-Hosts bisher noch keine große Rolle gespielt, könnte aber in Zukunft an Relevanz gewinnen. O'Connor: "Connectivity-Features werden spätestens nächstes Jahr bei der Verbindung von LANs und Mainframes in den Vordergrund treten."