Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.04.1977 - 

Interdata Premieren:

Communikations-Package und neue Bildschirme

HANNOVER (pi) - Ein schlüsselfertiges System auf Großrechnerbasis zum Preis eines Minicomputers verspricht Interdata mit dem neuen "Communications Package CP" ("Datendurchsatz wie 370/135"), das in Hannover erstmals vorgestellt wurde. Das Systempaket besteht aus einer Interdata 7/32-Zentraleinheit (Hauptspeicherkapazität: 128 KB), einer E/A-Konsole, ferner aus einem 10 MB-Plattenspeicher, DFÜ-Software und Fortran V-Compiler. Kaufpreis: 128 700 Mark. Ein Package CP-2, das zusätzlich mit Kartenleser, Zeilendrucker und schnellem DFÜ-Prozessor für SDLC/HDLC ausgerüstet ist, kostet 215 985 Mark.

Als weitere Messe-Attraktion präsentierte Interdata zwei neue Datensichtgeräte: Das "Low-Cost"-System CRT 1100 (Kaufpreis 3353 Mark) sowie die Datenstation CRT 1200, ein mikroprozessorgesteuertes Bildschirm-Gerät mit allen wichtigen Editing-Funktionen und grafischer Ausgabemöglichkeit zum OEM-Preis von 5085 Mark.

Darüber hinaus stellte Interdata erstmals eigene Disketten-Laufwerke vor. Sie wurden von der Firma Wangco entwickelt, die ebenso wie Interdata zur Perkin-Elmer Data Systems gehört. Das neue "Floppy Media Disc System" (FMD) ist format-kompatibel zu IBM-Systemen und bietet pro Laufwerk eine Kapazität von 256 KB. Der Anschaffungspreis für ein Laufwerk samt Steuereinheit für vier Laufwerke, Chassis und Netzteil beträgt 9570 Mark.

Information: Interdata GmbH, Forstenrieder Allee 122, 8 München 71