Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989 - 

Analysatoren für ISDN und MAP stehen im Vordergrund

Comnet: Diagnose Tools mit mehr Format

WASHINGTON (IDG) - Die auf der diesjährigen US-Fachmesse Communication Networks '80 - kurz Comnet - gezeigten Produkte tragen IDG-Aussagen zufolge dem Wunsch der Anwender nach zuverlässigeren und kontrollierbaren lokalen Netzen Rechnung. Zu den dort vertretenen Anbietern, die mit Diagnose-Tools aufwarten. gehören unter anderem Hewlett-Packard und Network General.

"Der Netzwerk-Diagnose-Markt wächst sehr, sehr schnell", befand Doug Gold, Manager des Forschungsprogramms Komunikations-Industrie bei der International Data Group. Bedingt durch umfangreicher werdende Netze und deren wachsende Bedeutung im Geschäfts- und im Office-Bereich achteten die Benutzer verstärkt auf Netzwerk-Diagnose-Tools mit leicht erlernbaren Funktionen und Features.

Hewlett-Packard peilt mit seinen Ankündigungen auf der Comnet zunächst den MAP-Sektor an. Vorgestellt werden soll ein 4974S-MAP-3.0-Protokoll-Analysator für alle sieben Ebenen des MAP/OSI-Protokoll-Stack, das Format-Bits und Format-Bytes in leicht verstehbare Nachrichten umsetzt. Das Tool wird entweder auf einem HP-Vectra-Rechner laufen oder auf einem mit einer entsprechenden Karte ausgerüsteten IBM-PC-AT beziehungsweise dazu kompatiblen Rechner.

HP plant ferner die Markteinführung eines zweiten Analysators für ISDN, der vorerst für den Support des ISDN Basic Rate Interface und später wahrscheinlich auch für das Primary Rate Interface ausgelegt ist. Außerdem werden die von Eon Systems übernommenen Protokoll-Analysatoren zu sehen sein. Sie versetzen den Anwender nach HP-Angaben in die Lage, verschiedene LAN-Segmente in einem Netzwerk-System darzustellen, die über Brücken oder Gateways miteinander verbunden sind.

Ebenfalls für ISDN konzipiert ist der neue Protokoll-Emulator KAT 1000 von Kamputech, der zu den Neuheiten auf der Comnet gehören wird. Dieses System unterstützt LAPB der ANSI-X.25-Spezifikationen genauso wie Q.93 1. Letzteres spezifiziert das Routing und die Kommunikations-Sessions bei einem ISDN-Link. Support wird daneben für bisynchrone und synchrone Data-Link-Control-Protokolle geboten, die sich auf IBMs System-Netzwerk-Architektur und das Signalisierungssystem 7 verstehen. Von diesem Produkt soll es im zweiten Quartal diesen Jahres noch eine LAN-Version geben, die das TCP/IP-Protokoll unterstützt. Die Preise für KAT 1000 rangieren zwischen 3800 und 10 000 Dollar.

Network General wird auf der Comnet eine neue Sicherheits-Sniffer-Serie vorstellen. Diese Linie von Netzwerk-Diagnose-Modellen kennzeichnet die Fähigkeit, die jeweiligen Outputs an eine herausnehmbare Hard-Disk zu verschicken. Die Serie 500RD-Sniffer verfügt über eine 40-MB-Harddisk, die hinwiederum auf einer Entwicklung von Plus Development Corporation basiert. Der PA500RD beinhaltet auch einen Compaq-Portable mit einer Analyse-Software. Kostenpunkt: 29 000 Dollar.