Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1998 - 

Vor allem Produktionsstätten betroffen

Compaq benennt die ersten 5000 Entlassungen

Das Unternehmen aus Houston, Texas, hatte bereits früher bekanntgegeben, daß es die Arbeitsplätze von 17000 Digital-Angestellten und von 2000 Compaq-Kollegen abbauen werde. Die CW hatte mehrfach über die Entlassungspotentiale bei der vereinigten Firmengruppe Compaq-DEC-Tandem berichtet (siehe unter anderem CW 25/98, Seite 47).

Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" werden allein in Houston 1000 Compaq-Angestellte ihren Arbeitsplatz in der Systemplatinenfertigung verlieren. Compaq wird zwar weiterhin die Motherboards für seine Note- books und Server selbst fertigen, die für PCs sollen aber künftig von Partnerfirmen produziert werden.

Darüber hinaus gab Compaq bekannt, daß weltweit die meisten Fertigungsstätten von Digital geschlossen beziehungsweise in Compaq eingegliedert werden, weil Compaqs Werke technologisch moderner seien und eine bessere Inventarsoftware benutzten.

Compaq wird zudem DECs Produktions-Hauptstandort in Marlboro, Massachusetts, schließen und damit 600 Arbeitsplätze streichen. In Digitals Werk im kanadischen Ontario verlieren 800 Angestellte ihren Job.

Auch in Compaqs Werk in Shenzhen nahe Hongkong gehen die Lichter aus zugunsten einer DEC-Produktionsstätte bei Shanghai. In Taiwan wird Digitals Fabrikation genauso beendet wie in Australien und Singapur. In letzterem Land besitzt Compaq selbst Werke.

Auch Europa ist von den Einschnitten betroffen. In Schottland führt Compaq die Fabrikationsstätten von DEC in Irvine und von Tandem in Stirling in seinem eigenen Werk in Erskine zusammen. Last, but not least ist in Brasilien auch Digitals Betrieb in Sao Paulo betroffen, der zugunsten von Compaqs Fabrik in Jaguariuna geschlossen wird.