Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.1999 - 

Verkürzte Produktzyklen sollen Geschäft beleben

Compaq bringt neue Prosignia-PCs heraus

MÜNCHEN (CW) - Nur zwei Monate nach der Markteinführung der "Prosignia"-Rechnerlinie präsentiert Compaq schon neue Modelle. Die Desktop-PCs "Prosignia 314", "315" und "316" lösen die Modelle "311", "312" und "313" ab.

Der texanische PC-Hersteller wendet sich mit seinen neuen Rechnern in erster Linie an mittelständische Unternehmen. Hier sehen die Marketiers auch das Bedürfnis, immer auf die aktuellste Computertechnologie zu setzen. Deshalb plane man auch mit immer kürzeren Produktzyklen.

Bei den Prozessoren der Prosignia-Modelle baut Compaq ganz auf Intel. Im 316er Rechner arbeitet ein Pentium-II-Chip mit 400 Megahertz, im 315 und 314 Celeron-CPUs mit 433 beziehungsweise 400 Megahertz Taktrate. Die Kapazität der Festplatten reicht von 4,3 im 314- bis 10 GB im 316-Prosignia. Den Hauptspeicher statten die Texaner standardmäßig mit 64 MB aus. Alle neuen PCs sind ab sofort verfügbar. Der Hersteller empfiehlt Verkaufspreise zwischen 1499 und 1999 Mark. Die alten Prosignia-Rechner laufen aus.