Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1987

Compaq bringt Portable 386

LONDON (CW) - Das Rennen um maximale Rechenleistung mit minimalem Gehäusegrößen geht weiter: Nach Toshiba führt nun auch Compaq einen Portable mit dem 32-Bit-Prozessor 80386 ein. Der "Portable 386" wird im gleichen Gehäuse und mit dem gleichen Display wie der Portable llI angeboten werden. Die Nase vorn hat er gegenüber dem Toshiba 5100 beim Durchsatz, denn die Compaq-Maschine wird mit 20 Megahertz getaktet, das Toshiba-Produkt nur mit 16.

Der Portable 386 wird Szenengerüchten zufolge mit einer Grafik "besser als EGA" ausgestattet sein. Standardmäßig ist er mit 5?-Zoll-Diskettenlaufwerken bestückt; optional sollen auch 3?-Zoll-Laufwerke angeboten werden, ebenso wie eine Tastatur, die IBMs Enhanced Keyboard ähnelt. Eine Atempause hat Toshiba noch: Mit den ersten Auslieferungen ist nicht vor dem Jahreswechsel zu rechnen. Dafür sind die Preise schon bekannt. Mit 40-MB-Winchester kostet der "Portable 386" 15 000 Mark. Für 19 000 Mark gibt es sogar eine Ausführung mit 100 MB.