Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.10.1999

Compaq bringt Workstation mit Alpha-Chip

MÜNCHEN (CW) - Mit der neuen "Alphastation XP900" will Compaq auch sein Bekenntnis zur Alpha-Architektur dokumentieren. Die Workstation läuft mit einem auf 466 Megahertz getakteten Alpha-21264-Prozessor, der mit 2 MB Level-2-Cache ausgerüstet ist. Die Texaner haben den Rechner für das Compaq-eigene Betriebssystem Open VMS optimiert. Er arbeitet aber auch mit Tru-64-Unix und unter Linux.

Den Hauptspeicher können Anwender auf eine Kapazität von 2 GB ausbauen. Der 128 Bit breite Systembus soll laut Hersteller Datentransferraten von bis zu 1,3 GB pro Sekunde erlauben. Über einen optional erhältlichen SCSI-Adapter lassen sich bis zu drei Festplatten mit jeweils 9 GB einbauen. Alternativ können Anwender auch zwei IDE-Festplatten mit je 10 GB integrieren. Alle Modelle der Alphastation-XP900-Reihe unterstützen laut Compaq gängige Standards wie Raid und Fast Ethernet. Die Rechner sind ab sofort erhältlich und sollen ab etwa 12200 Mark kosten.