Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1992

Compaq Computer: Eine stark zyklische Hoffnung

Immer dann, wenn es Anzeichen einer beginnenden konjunkturellen Erholung in den USA gibt, springen in Wallstreet die konjunkturzyklischen Aktien - und mit ihnen auch Compaq - an. Kommt es im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl zu einer Konjunkturerholung, werden die Technologieaktien als hochzyklische Papiere die Marktführung übernehmen.

Für diesen Fall sollten die Anlageentscheidungen auf wenige Monate oder Wochen ausgerichtet sein. Fokus der Betrachtung ist der US-Präsidentschafts-Wahltermin im November dieses Jahres. Für diesen Fall gilt es, in der Gruppe der Technologiewerte Titel zu finden, die einerseits ausreichend kapitalisiert sind, um auch institutionelles Anlagekapital aufnehmen zu können, und andererseits vom Kurs her verfallen sind, wobei die Gründe, die für den Kursverfall verantwortlich waren, keine weitere Hypothek darstellen dürfen. In dieses Anforderungsschema paßt die Aktie von Compaq.

Anfang November letztes Jahres empfahl ich, die Compaq-Aktie wegen vorhersehbarer Gewinnenttäuschung und hoher Insider-Verkäufe zu meiden. Der Kurs fiel im November um weitere 20 Prozent. Anschließend setzte eine kräftige Erholung bis auf 35 Dollar ein. Zur Zeit konsolidiert der Kurs oberhalb von 30 Dollar. Im Umfeld der Neuausrichtung von Compaq werden nicht nur die Probleme der Vergangenheit bereinigt, sondern auch "Berichtsreserven" für zukünftige Schwierigkeiten gebildet.

Völlig unabhängig davon, ob der neue Weg dem Unternehmen Erfolg bringen wird, ist Compaq vor dem Zeithintergrund der US-Wahlhausse ein berechenbarer Titel. Die eingeleiteten Maßnahmen lassen genug Spielraum für Optimismus. Compaqs Name ist klangvoll, und der Kurs kommt von 74 Dollar. Bis sich herausstellt, ob die eingeleiteten Maßnahmen zur gewünschten Ertragsverbesserung führen, ist die US-Wahlhausse längst gelaufen.

Der Compaq-Kurs gilt unter normalen Bedingungen wegen des angekündigten Rückkaufs eigener Aktien als gut abgesichert. Die Bilanzrelationen sind gut bis sehr gut. Zu bedenken bleibt die Gesamtsituation in Wallstreet. Ein Crash ist dort ab Mitte 1992 programmiert. Selbst wenn im optimistischen Fall die Konjunktur wahlgerecht anspringen sollte, können die Gewinne nicht so schnell in die Börsenbewertung der Unternehmen hineinwachsen, wie sich die monetären Bedingungen für die Aktienbörsen verschlechtern dürften. Aber auch ohne diesen Fall stellt Compaq die richtige Wahl dar. Der Kurs ist ohnehin eher unten als oben: Stop Loss (Verlustbegrenzung) bei 27 Dollar, Kursziel bei 40 Dollar.

*Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW

GmbH in München.