Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000 - 

Ipaq H3630 lässt sich erweitern

Compaq plant flexible Handheld-Generation

MÜNCHEN (CW) - Compaq setzt bei seiner neuen Handheld-Generation auf flexible Erweiterungsmöglichkeiten. So lässt sich der "Ipaq H3630" über unterschiedliche Geräteschalen mit verschiedenen Zusatzfunktionen ausstatten.

Compaq baut bei seiner neuen Handheld-Generation auf das Microsoft-Betriebssystem "Windows Powered Pocket PC". Im Unterschied zu den Vorgängern der Aero-Serie sind die Geräte der "Ipaq-3600"-Serie modular aufgebaut und können über einen Slot im Gehäuse mit Zusatzfunktionen ausgestattet werden.

Compaq bezeichnet diese Erweiterungen als "Expansion Packs" oder als "Jackets". Für den Ipaq H3630 sollen zunächst Jackets zum Anschluss von PC-Cards beziehungsweise Compact-Flash-Speicherkarten zur Verfügung stehen. Bis Ende des Jahres will der texanische PC-Hersteller Funktionen wie das Global Positioning System (GPS), Bluetooth und den Einsatz von Telefonkarten in den Handheld-Rechner integrieren. Damit können Anwender das Gerät auch als Mobiltelefon nutzen.

Für die Rechenleistung im neuen Compaq-Handheld sorgt ein auf 206 Megahertz getakteter Strongarm-Prozessor von Intel. Die Speicherkapazität des 170 Gramm schweren Geräts liegt standardmäßig bei 32 MB. Das Farb-Display besitzt eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und kann 4096 Farben darstellen. Laut Hersteller passt sich die Anzeige über einen eingebauten Lichtsensor automatisch den äußeren Beleuchtungsverhältnissen an.

Die Steuerung der Ipaq-Handhelds funktioniert über einen Joystick-ähnlichen Zentralknopf. Außerdem können Anwender vier zusätzliche Knöpfe individuell mit weiteren Funktionen belegen. Ferner verfügt das Gerät über eine Handschriftenerkennung und Sprachaufzeichnungsfunktion.

Ab Mitte Juni soll der Ipaq 3630 auf dem deutschen Markt angeboten werden. Der Preis liegt bei 1400 Mark.