Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1986 - 

Neue Produkte auch ab etwa Mai in Deutschland:

Compaq reduziert Preise in USA

HOUSTON (CWN) - Die Preise für ihren Deskpro, den Deskpro 286, und den Portable 280 hat die Compaq Computer Corp. jetzt in den USA herabgesetzt. Die Preissenkungen in Höhe von 3,5 bis 26 Prozent betreffen die Portable und Deskpro-Produktreihe sowie verschiedene Compaq-Optionen.

Demgegenüber blieben jedoch die Preise für den Portable 8088, die Compaq-Plus-Mikros und den Portable II, der auf dem 80286-Prozessor basiert, vorerst gleich. Parallel dazu hat das Unternehmen ein neues Modell aus der Portable Produktlinie sowie eine Erweiterung für den Deskpro-Personalcomputer vorgestellt. Beide Maschinen verfügen über eine 20-MB-Slimline-Festplatte und serienmäßig über eine Hauptspeicherkapazität von 640 KB. Der Portable II Modell 4, der bisher in den USA zum Preis von 4999 Dollar angeboten wurde, besitzt in der neuen Konfiguration jetzt ein 360-KB-Diskettenlaufwerk mit einem Drittel der üblichen Bauhöhe. Für 350 Dollar sollen ferner die Anwender vom Portable Modell 3 mit einer 10-MB-Festplatteneinheit ihr System nachrüsten können; das Angebot gilt in den Vereinigten Staaten allerdings nur bis zum 16. Juni.

Das Modell 3 - bisher nur mit 10-MB-Festplatte im Slimline-Format und 256 KB RAM in Normalkonfiguration erhältlich - wird demnach jetzt auch mit einer 20-MB-Festplatte und serienmäßig 640-KB-Hauptspeicher offeriert. Mit einem Preis von 3144 Dollar ist er damit um 26 Prozent billiger als das 3er-Vorgängermodell von Compaq. Das neue Modell 4 der Portable-Baureihe soll laut Compaq-Marketingleiter Hendrik Geissler ab etwa Mai dieses Jahres verfügbar sein. Über eventuelle Auswirkungen der amerikanischen Preispolitik auf den deutschen Markt mochte er sich allerdings nicht äußern.