Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der Ipaq-Brand treibt Blüten


25.08.2000 - 

Compaq schwelgt in Net-Devices

MÜNCHEN (CW) - Bis zum Jahr 2003 sollen aktuellen Marktprognosen zufolge 45 Prozent aller US-Internet-Nutzer mehr als ein Zugangsgerät einsetzen. Mit neuen Net-Devices unter dem Markennamen "Ipaq" rüstet sich Compaq für einen möglichen Boom.

Zu den wichtigsten Neuheiten, mit denen Computerhersteller Compaq sein Engagement im Bereich Net-Devices für den Hausgebrauch demonstriert, zählt der erste so genannte MSN-Companion "Ipaq Home Internet Appliance". Das in Zusammenarbeit mit Microsoft speziell für den MSN-Online-Service der Gates-Company entwickelte Zugangsgerät soll mit der neuen Generation von Lowcost-Internet-Appliances wie dem "I-Opener" von Netpliance oder einem noch für diesen Herbst erwarteten Gemeinschaftsprodukt von AOL und Gateway konkurrieren.

Der vor kurzem in New York vorgestellte Internet-Gefährte ist mit 10,1-Zoll-LC-Display, 56-K-Modem, drahtloser Tastatur sowie vier USB-Ports ausgestattet und soll in den USA schon bald für knapp 600 Dollar erhältlich sein. Außerhalb der USA wird der neue Ipaq laut Compaq verfügbar sein, sobald entsprechende Kooperationen mit ISPs in Europa und Asien bestehen.

Darüber hinaus stellen die Texaner zwei Erweiterungen ihrer Ipaq-Handheld-Familie vor. Die beiden E-Mail-Pager basieren jedoch nicht auf Windows CE, sondern auf dem kompakten "Blackberry"-Betriebssystem des kanadischen Anbieters Research in Motion (RIM). Der "Ipaq W1000" entspricht dem Standard-RIM-Pager und soll in den USA ab sofort für etwa 400 Dollar verfügbar sein. Das "H1100"-Modell, eine Compaq-Version des RIM-957-Pagers, wird voraussichtlich ab Mitte September zum Preis von etwa 500 Dollar in den US-Regalen stehen.

Zwei weitere Neuheiten präsentiert Compaq mit dem "Ipaq Personal Audio Player PA-1", einem tragbaren Music-Player, der die gängigen Audio-Formate MP3, WMA und AAC unterstützt, sowie dem "Ipaq Connection Point", einer Art Basisstation für drahtlose Heimnetzwerke.