Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.1997 - 

Neues Marktsegment im Visier

Compaq stellt TFT-Flachbildschirm vor

Der Flat-Panel-Monitor "TFT 500" mit Aktivmatrix-Technologie bietet eine Bildschirmdiagonale von 15,1 Zoll, was etwa der sichtbaren Bildschirmfläche eines herkömmlichen 17-Zoll-CRT-Monitors entspricht, sowie eine Bildwiederholfrequenz von 75 Hertz bei einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten.

Im Vergleich mit einem herkömmlichen 17-Zoll-CRT-Monitor ist die Stellfläche um 60 Prozent reduziert. Der TFT500 unterstützt den neuen Schnittstellen-Standard Universal Serial Bus (USB), wodurch sich bei einem USB-kompatiblen Rechner bis zu drei weitere USB-Peripheriegeräte an den Monitor anschließen lassen. Er erfüllt neben den Energy-Star- und MPR-II-Richtlinien auch die TCO-95-Norm und benötigt nur etwa halb soviel Energie wie normale 17-Zoll-Kathodenstrahl-Monitore (CRT).

Für Kurt Dobitsch, den Geschäftsführer der Compaq Computer GmbH, sind nun "die Vorteile der Flat-Panel-Technologie (...) zu einem realistischen Preis erhältlich". Der TFT500 sei im Juli für den "attraktiven Preis" von rund 9000 Mark zu haben - für diese Summe kann man sich übrigens auch einen gut ausgestatteten "Proliant"-Server von Compaq kaufen. Ein spezieller Monitorständer wird etwa 700 Mark kosten und erlaubt einen horizontalen Drehwinkel von 360 Grad.