Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2001 - 

Blick an die Nasdaq

Compaq: Strategiewechsel

Von Markus Lindermayr*

Compaq wurde wie viele andere Computerfirmen hart vom Abschwung des PC-Marktes getroffen. Die Gewinne fielen im ersten Quartal um 29 Prozent niedriger aus als erwartet, zudem mussten 7000 Beschäftigte entlassen werden. Nun schwenkt Compaq auf eine Strategie um, die der seines Wettbewerbers IBM ähnelt. Zwar wird Hardware wie PCs, Server und andere Netzkomponenten weiterhin den strategischen Kern bilden. Doch mit der Einbindung von Software und Services soll ein zusätzlicher Kundennutzen geschaffen werden.

Compaqs CEO Michael Capellas erwartet, dass die Umsätze aus den neuen Bereichen von gegenwärtig 20 Prozent auf ein Drittel ansteigen. Dies bedeutet, dass die Einnahmen des Unternehmens jährlich um 40 Prozent zulegen müssten. Das soll durch Akquisitionen, internes Wachstum und zunehmende Softwareverkäufe erreicht werden. Zudem wurde mit Intel eine Kooperation vereinbart, die unter anderem vorsieht, den Alpha-Chip der Highend-Server ab 2004 durch Intels Itanium-Prozessor zu ersetzen. Die Zusammenarbeit umfasst auch einen Technologietransfer sowie gemeinsame Entwicklungs- und Marketing-Aktivitäten.

Mit der Bündelung von Hardware und Service beschreitet Compaq einen zukunftsträchtigen Weg. Das Unternehmen wird mit dem 0,57-fachen Umsatz und dem 1,96-fachen Buchwert bewertet. Für eine Firma mit Margenschwäche ist das kein Schnäppchen. Sollte die neue Strategie fruchten, wären Kursgewinne möglich.

*Markus Lindermayr und Stephan Hornung sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.