Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.2000 - 

Handelsvolumen von 100 Milliarden Dollar

Compaq und Hewlett-Packard setzen auf das Portal von I2

MÜNCHEN (CW) - Anlässlich seiner Anwendertagung "Planet 99" hatte I2 Technologies Inc. im Herbst ein Web-Portal mit der Bezeichnung "Trade Matrix" vorgestellt. Anfang 2000 nimmt der Marktplatz, der sich an Unternehmen der Hightech-Industrie richtet, seinen Betrieb auf.

Trade Matrix soll es I2-Kunden ermöglichen, mit Zulieferern und Kunden Geschäfte elektronisch abzuwickeln. Neben den Einkaufs- und Verkaufsanwendungen stellt I2 auch Produktkonfiguratoren etwa für PC-Anbieter im Web bereit.

Mit Hewlett-Packard (HP) und Compaq wollen nun zwei namhafte Unternehmen ihre Beschaffungsprozesse über Trade Matrix (www.tradematrix.com) abwickeln. Compaq wolle, so sein Chef Michael Capellas, ein Volumen von rund 25 Milliarden Dollar pro Jahr über den Marktplatz bewegen. Insgesamt hofft Greg Brady, President von I2, dass jährlich Waren im Wert von mehr als 100 Milliarden Dollar über das Portal veräußert werden. Ein lukratives Nebengeschäft für das Softwarehaus, denn die Marktplatzteilnehmer sollen auf Basis des Handelsvolumens monatliche Raten an I2 abführen. Vor allem aber würden die Unternehmen, die noch keine Kunden seien, durch die Teilnahme am elektronischen Markt all ihre organisatorischen Defizite erkennen - und damit ihren Bedarf für I2-Produkte.

Der Anbieter von Supply-Chain-Management-(SCM-)Software hat sich auf die Hightech-Branchen spezialisiert. Eigenen Angaben zufolge hat I2 hier einen Marktanteil von 72 Prozent. Neun der zehn größten Computerhersteller setzen auf die SCM-Produkte der Texaner. Interessierte können Trade Matrix 60 Tage kostenlos testen, teilt der Anbieter mit.