Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.1991 - 

Gewinn klettert 1990 auf 455 Millionen Dollar

Compaq weiter auf Erfolgskurs: 49 Prozent mehr Umsatz im Ausland

DALLAS/MÜNCHEN (CW) - Die Compaq Computer Corp. konnte ihre Erfolgsserie auch im vergangenen Geschäftsjahr forsetzen. Die Texaner berichten trotz US-Rezession und allgemein abflauendem DV-Geschäft von einem Gewinnsprung um 36 Prozent auf 455 Millionen und einem Umsatzplus von 700 Millionen auf 396 Milliarden Dollar.

Vor allem in Europa machte der Hersteller 1990 glänzende Geschäfte. 54 Prozent des Umsatzes wurden nämlich außerhalb der USA generiert, davon wiederum 90 Prozent in der Alten Welt. Damit war der Auslandsumsatz zum ersten Mal höher als der Umsatz auf dem US-Markt, wo die Verkäufe lediglich um fünf Prozent anzogen.

Compaq-Chef Rod Canion führte das gute Abschneiden seines Unternehmens auch auf die hohe Nachfrage nach Laptops und den als "Systempro" bekannten Zweiprozessor-Maschinen zurück.

Das vierte Quartal des vergangenen Fiskaljahres brachte den Hersteller mit einem Umsatzzuwachs von 27 Prozent zum ersten Mal an die Eine-Milliarde-Dollar-Schwelle. Der Gewinn stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum in den letzten drei Monaten des Jahres um 70 Prozent auf 134,8 Millionen Dollar.

Analysten drückten allerdings gegenüber dem "Wall Street Journal" die Erwartung aus, daß Compaq im Laufe dieses Jahres die Preise senken werde, um die gewonnenen Marktanteile nicht an die Konkurrenz zu verlieren.

Außerdem berichtete das Wirtschaftsblatt von Bestrebungen des Herstellers, seinen Service zu verbessern. So soll Compaq innerhalb der nächsten Wochen beginnen, den "Systempro" über eine neue Gruppe von Fachhändlern zu verkaufen. So wird bereits in ein paar Tagen eine Hotline direkt zum Hersteller und nicht wie bisher nur zum Händler zur Verfügung stehen.