Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.1999 - 

3Com zieht sich zurück

Comparex sucht sich ebenfalls komplementäre Partner für SAN

MÜNCHEN (CW) - Comparex, Emulex und McData haben eine Kooperation auf dem Gebiet Storage Area Network (SAN) vereinbart.

Die Kombination dieser Unternehmen bietet die "klassische" Aufgabenverteilung für ein lokales Speichernetz: Comparex liefert die Speichersubsysteme "Tetragon 2100" sowie die "Openline D1200/D1400", McData steuert die benötigte Software bei und Emulex die Hubs und Host-Bus-Adapter. Alle Geräte unterstützen den Fibre Channel (FC).

Comparex glaubt sich mit dieser Kooperation gut gerüstet für die Speicherkonsolidierung, da man nun neben den eigenen Erfahrungen mit den Escon-Verbindungen für Mainframe-Peripherie auch das Know-how für Switch-Technik sowie Netztechnik anbieten könne. McDatas "Fibre Channel Director" koordiniert die dynamische Verbindung von 32 Anschlüssen und garantiert eine zentrale Verwaltung der Systeme. McData gehört mehrheitlich zu EMC und soll nach den Plänen der Mutter baldmöglichst an die Börse gebracht werden.

Die Emulex Corp. hat sich auf Netzprodukte spezialisiert und bringt die Familie der "Digital Fibre Hubs LH5000" sowie die FC-Host-Bus-Adapater der Serie "LP7000E" in das SAN-Konzept ein.

Der weitgehende Rückzug von 3Com aus dem SAN-Geschäft eröffnet Emulex beträchtliche Marktchancen. Storagetek, der ehemalige Kooperationspartner von 3Com, will dennoch die begonnenen Kompatibilitätstests der Host-Bus-Adapter von 3Com mit den eigenen SAN-Produkten weiterführen. Trotz der Enttäuschung über den Rückzug von 3Com betont der Speicherhersteller, die eingeschlagene Richtung beibehalten und strategische Allianzen mit möglichst allen Anbietern schließen zu wollen, um den offenen Standard für SAN-Produkte zu forcieren.