Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1984 - 

AMK Berlin startet "Call for Papers":

Compas '84 und MikroShop unter einem Dach

BERLIN (hh) - Unter dem Thema "Software als Produkt" steht die diesjährige Compas '84 in Berlin vom 9. bis 12. Oktober. Als Veranstalter startet die AMK Berlin jetzt einen "Call for Papers".

Bei der Wahl der Themen sind die Mitglieder des Kongreß-Komitees davon ausgegangen, daß die Software, die im Rahmen der Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung ständig an Bedeutung gewonnen hat, immer noch nicht konsequent als "Produkt" verstanden und behandelt wird. Dieser Aspekt soll nun im Mittelpunkt des Kongresses stehen. Unter Einbeziehung der Wirtschaftlichkeitsaspekte werden alle Phasen im Lebenszyklus der Software von der Planung über den Entwurf, Erstellung, Einführung, Betrieb und Wartung beleuchtet.

Compas '84 befaßt sich mit den Themenkreisen Methoden und Verfahren zur Softwareerstellung, Qualitätssicherung, Wirtschaftlichkeit Werkzeuge zur Softwareerstellung, Softwarewartung, Revision und Prüfung, Projektmanagement, Auswahl von Softwareprodukten, Personal Computer und Softwareerstellung Einführungsstrategien, Aus- und Weiterbildung und Zukunftsaspekte.

Parallel zu diesem Kongreß mit Tutorials, Seminaren, Vorträgen und Workshops findet, gesponsert von der COMPUTERWOCHE, als Spezialveranstaltung der "MikroShop 84" statt. Hier steht die rein professionelle Anwendung von Personal Computern im Mittelpunkt der Erörterungen. Zentrales Anliegen ist das Aufzeigen von Wegen und einzelnen Schritten zur Lösung betrieblicher Probleme mit Hilfe der Mikros. Auch hier startet die AMK ein "Call for Papers".

Verbunden sind beide Veranstaltungsteile durch ein "Reißverschlußprogramm", das wechselseitig die Thematik behandelt.

Interessierte Autoren werden gebeten, einen Antwortbogen auszufüllen, der bei der AMK Berlin, Messedamm 22, 1000 Berlin 19, Telefon 030/3 03 81, angefordert werden kann.

Zusätzlich zu diesem Antwortbogen benötigen die Veranstalter einen 200 Worte umfassenden Abstract des geplanten Vortrages sowie eine Referatskurzfassung von 30 Worten.

Der Einsendeschluß für diese Unterlagen ist der 24. Februar dieses Jahres.

Die Benachrichtigung der ausgewählten Referenten sowie der Versand der Autorenunterlagen erfolgt bis zum 16. März. Die endgültigen Manuskripte müssen bis zum 25. Juli eingesandt werden.

Vorträge können ebenso wie die Zusammenfassungen und Kurzfassungen in Deutsch oder Englisch abgefaßt sein.