Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1981

Compiler orientiert sich am ANSI-Entwurf:\Perkin-Elmer auf Pascal Kurs

MÜNCHEN (pi) - Perkin-Elmer gab jetzt seinen Pascal-Compiler, der nach eigenen Angaben seit 18 Monaten in verschiedenen Pilotprojekten im Einsatz ist, als Standardprodukt frei.

Pascal, auch häufig als Programmiersprache der Zukunft bezeichnet, wurde Ende der 60er Jahre von Professor Wirth in Zürich geschrieben und 1975 im "Pascal User Manual and Report" definiert. Die Standardisierung der Sprache wird zur Zeit erarbeitet. Perkin-Elmer ist Mitglied im zuständigen Ausschuß.

Perkin-Elmers Pascal orientiert sich nach Angaben des Unternehmens am Entwurf des zukünftigen ANSI-Standards. Der Compiler enthalte darüber hinaus Erweiterungen, die für den Pascal-Benutzer "besonders wertvoll" seien:

- Über Prefix-Support werden zusätzliche Programmumgebungen geschaffen. Die im Prefix enthaltenen Strukturen und Prozeduren kann der Benutzer seiner Aufgabenstellung entsprechend erweitern.

- Zugriff auf externe Programmbibliotheken, die in Pascal, Fortran oder Assembler geschrieben sind,

- modulare Programmentwicklung,

- separate Übersetzung von Moduln,

- Zugriff auf Perkin-Elmers Betriebssystemdienste wie Zeit, Datum, Geräte-Anweisungen, Dateipositionierung.

Besonders hervorzuheben für den Anwender im wissenschaftlichen Bereich:

- Real- und Short-Real-Variable für hohe Genauigkeit (166 Stellen Genauigkeit)

- Integer und Short-Integer zur Wahl zwischen 32-Bit-Werten und Speicherplatz sparenden 16-Bit-Wörtern

- Nutzung der Bibliotheken mathematischer Funktionen (Fortran VII-Bibliothek)

- Optimierung zur Verringerung der Ausführungszeiten von Pascal-Programmen.

Der Pascal-Compiler ist in das Betriebssystem OS/32 integriert und läuft auf allen 32-Bit-Rechnersystemen von Perkin-Elmer.

Pascal, das ursprünglich zur Ausbildung von Programmierern eingesetzt wurde, ist sowohl im technisch/wissenschaftlichen wie auch im kommerziellen Bereich anwendbar. Der wichtigste Aspekt, Pascal als Standardsprache in die Produktpalette aufzunehmen, war für Perkins-Elmer die Tatsache, daß weltweit an Schulen und Universitäten Pascal als Programmiersprache gelehrt wird. (Pascal wurde den bundesdeutschen Kultusministerien sogar als Schulsprache empfohlen). In wenigen Jahren werden die Absolventen dieser Institutionen ihre Kenntnisse im Berufsleben anbringen wollen.

Informationen: Perkin-Elmer Data Systems GmbH, Seidlstraße 8, 8000 München 2, Telefon 0 89/55 83 91.